+
Sängerin Rihanna (22) hat ihren Manager rausgeworfen.

Rihanna wirft ihren Manager raus

New York - Grammy-Gewinnerin Rihanna hat sich von ihrem Manager Mark Jordan getrennt. Was zu diesem Bruch geführt hat - und wer Rihanna jetzt vertritt.

Rihanna lässt sich fortan von Roc Nation Management, einer Firma des Rappers Jay-Z, vertreten. Sie sei begeistert, diesen nächsten Schritt in ihrer Karriere zu gehen, teilte die Sängerin am Mittwoch der Nachrichtenagentur AP mit. Die 22-jährige gründete außerdem eine neue Firma: “Rihanna Entertainment“. Damit würden alle Geschäftsbereiche wir Musik, Film, Parfüms-Marken und Bücher unter einen Hut gebracht, hieß es.

Sexy und provokant: Popstar Rihanna

Sexy und provokant: Popstar Rihanna

Jay-Z nahm Rihanna 2005 für das von ihm geleitete Label Def Jam unter Vertrag. Seitdem hat sie vier Alben herausgebracht und plant für den 16. November die Veröffentlichung ihrer neuesten CD mit dem Titel “Loud“.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Adoptiv-Tigermädchen Elsa wird ein Jahr alt
Das Leben des Tigerbabys Elsa hing am seidenen Faden, nachdem es von seiner Mutter nicht angenommen worden war. Menschliche Pflege in einer Wohnung ersetzte Mutterliebe. …
Adoptiv-Tigermädchen Elsa wird ein Jahr alt
Linkin Park: Gedenkstätte für verstorbenen Chester Bennington
Der Tod von Frontmann Chester Bennington hat die Bandmitglieder von Linkin Park und Fans erschüttert. Zu Ehren des Sängers soll es jetzt eine öffentliche Gedenkstätte …
Linkin Park: Gedenkstätte für verstorbenen Chester Bennington
Söhne von Diana verurteilen Verhalten von Paparazzi
Vot 20 jahren starb Lady Diana bei einem Verkehrsunfall. WElchen Anteil an dem Unglück hatten die Sensationsreporter der Boulevardpresse?
Söhne von Diana verurteilen Verhalten von Paparazzi
George Clooney und seine Frau Amal spenden eine Million Dollar
Nach den Ausschreitungen von Charlottesville wenden sich mehr und mehr Prominente in den USA gegen Rassismus und Gewalt. Damit wollen sie ein sichtbares Zeichen gegen …
George Clooney und seine Frau Amal spenden eine Million Dollar

Kommentare