+
Sängerin Rihanna hat mittlerweile kein Problem mehr mit freizügigen Fotos.

Rihanna zeigt sich gerne nackt

Los Angeles - Immer wieder erregt Rihanna mit ihren freizügigen Fotos Aufsehen. Jetzt sprach die Sängerin darüber, warum die gewagten Aufnahmen so wichtig für ihr Selbstbewusstsein sind.

Rihanna hat mittlerweile keine Angst mehr, sich nackt zu zeigen. Wie die Sängerin ihre Hemmungen überwinden konnte, erzählte sie in einem Interview mit dem Online-Portal thesun.co.uk.

"Je öfter ich mich nackt gezeigt habe, desto wohler habe ich mich gefühlt. Ich musste nur meiner Angst ins Auge blicken", sagte Rihanna. Sie habe angefangen, immer gewagtere Fotoshootings zu machen.

Während die meisten Frauen alles versuchen, um möglich schlank zu werden, hat die Sängerin nun mit ihrer Diät aufgehört. Sie möchte wieder mehr Rundungen bekommen, um auf freizügigen Fotos weibliche Kurven zeigen zu können. Das verriet sie auch gegenüber thesun.co.uk: "Es ist ärgerlich, dass ich jetzt keinen Hintern und keine Oberweite habe." Sie habe jetzt wieder angefangen, auch mal Ungesundes zu essen.

sm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizei sperrt Autobahn wegen sechs Entenküken
Die Entenkinder hatten es offenbar eilig. Sie watschelten unbedarft über die Überholspur einer Autobahn. Weil dies zu gefährlichen Bremsmanövern bei Autofahrern führte, …
Polizei sperrt Autobahn wegen sechs Entenküken
Obama begrüßt Berliner auf Deutsch
Der ehemalige US-Präsident kann ein paar Brocken Deutsch sprechen. Das stellte er bei seinem ersten Kirchentagsauftritt unter Beweis.
Obama begrüßt Berliner auf Deutsch
Tiger-Zwillinge im Zoo Leipzig heißen Akina und Lenya
Die beiden Tiger-Mädchen sind in einer Zinkwanne getauft worden. Sie sind vor drei Monaten zur Welt gekommen und würden schon langsam ruppig, sagte der Zoo-Direktor Jörg …
Tiger-Zwillinge im Zoo Leipzig heißen Akina und Lenya
Liam Cunningham: Welt hilft Flüchtlingen in Afrika zu wenig
Der Schauspieler besuchte mit der Organisation World Vision unter anderem das größte Flüchtlingslager der Welt im ostafrikanischen Uganda. Vor allem um die Kinder müsse …
Liam Cunningham: Welt hilft Flüchtlingen in Afrika zu wenig

Kommentare