Ringo Starrs Sohn Zak wird neuer Oasis-Schlagzeuger

- London - Wie der Beatles-Vater, so der Sohn: Zak Starkey (38), Sprössling des legendären Schlagzeugers Ringo Starr, ist neuer Schlagzeuger der britischen Popband Oasis. Wie die "Times" berichtete, wird Starkey sein Debüt kommenden Monat beim englischen Glastonbury Festival geben. "Er übt gerade alle Oasis-Songs", sagte Bandleader Noel Gallagher der Zeitung.

Damit tritt Starkey direkt in die Fußstapfen seines Vaters, denn Oasis ahmt den Sound und das Auftreten der Beatles nach. Starkey ist jedoch in seinem Metier kein Unbekannter und hat bereits mit The Who gespielt. Wie es weiter hieß, halten ihn einige Experten sogar für einen besseren Drummer als Ringo Starr.<P>Nicht nur Starkey, sondern auch andere Kinder der Beatles-Mitglieder zog es wie ihre Väter zur Musik. So versuchten sich Sean und Julian Lennon in Solokarrieren, und Dhani Harrison spielte bereits in der Londoner Royal Albert Hall Gitarre. Stella McCartney fiel jedoch aus der Rolle und machte lieber als Modeschöpferin Karriere.</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gibt Stefan Raab sein Comeback?  
Stefan Raab hat sich 2015 von der TV-Bühne verabschiedet. Jetzt aber ist der Entertainer in München mal wieder aufgetaucht - und die große Show beherrscht er immer noch.
Gibt Stefan Raab sein Comeback?  
Prinz Harry tritt mit Freundin Meghan öffentlich auf - Meilenstein?
Prinz Harry (33) ist mit seiner Freundin Meghan Markle (36) gemeinsam öffentlich aufgetreten - allerdings saßen sie bei der Eröffnung der „Invictus Games“, einem …
Prinz Harry tritt mit Freundin Meghan öffentlich auf - Meilenstein?
Melania Trump trifft Prinz Harry
Die First Lady ist wegen der Invictus Games nach Kanada gekommen - ohne ihren Mann. Bei der Eröffnungsfeier saß sie neben Prinz Harry.
Melania Trump trifft Prinz Harry
DJ BoBo hat noch nicht genug von der Bühne
Der Schweizer Musiker DJ BoBo ist auch 25 Jahre nach seinem ersten Hit „Somebody Dance With Me“ noch lange nicht bühnenmüde.
DJ BoBo hat noch nicht genug von der Bühne

Kommentare