Ringtausch brachte Moss und Doherty ins Krankenhaus

- London - Das englische Prominentenpaar Kate Moss und Pete Doherty hat probeweise schon einmal die Ringe getauscht - und den Versuch mit einem Aufenthalt im Krankenhaus bezahlt.

Das Top-Model und der Musiker mussten sich in einer Londoner Klinik begeben, weil Doherty einen Ring seiner Freundin nicht mehr vom Finger bekam. Erst mit Hilfe der Ärzte wurde er ihn wieder los. Nach Informationen der Boulevardzeitung "Daily Mirror" handelte es sich um einen Verlobungsring im Wert von 50 000 Pfund (knapp 75 000 Euro).

Das Missgeschick gab Spekulationen über eine bevorstehende Hochzeit des 32-jährigen Models mit dem Sänger der Band Babyshambles neue Nahrung. Widersprüchliche Berichte gab es darüber, wie Doherty (27) von dem Ring befreit wurde. Der "Mirror" berichtete, das teure Stück habe vom Finger geschnitten werden müssen. Dem Konkurrenzblatt "Sun" zufolge genügte jedoch ein Gleitmittel. "Pete fand das Ganze sehr peinlich - und Kate war höchst amüsiert", wurde ein Freund von der Boulevardpresse zitiert.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kit Harington und Rose Leslie heiraten
Sie hatten sich beim Dreh von "Game of Thrones" kennengelernt. Dort verliebten sich Kit Harington und Rose Leslie ineinander. Jetzt wird geheiratet - im Familienschloss …
Kit Harington und Rose Leslie heiraten
Unterhalten mit Relevanz: Grimme Online Award verliehen
Beim Grimme Online Award - einer Art Internet-Oscar - zeigt sich, dass die ganz großen neuen Trends im Netz noch auf sich warten lassen. In diesem Jahr heimsen Angebote …
Unterhalten mit Relevanz: Grimme Online Award verliehen
Beckers Diplomatenpass: Jetzt ermittelt die Staatsanwaltschaft
Hat Boris Becker einen Diplomatenpass oder nicht? Nun ermittelt wohl die zentralafrikanische Staatsanwaltschaft.
Beckers Diplomatenpass: Jetzt ermittelt die Staatsanwaltschaft
Schon wieder ein neues Elvis-Album - diesmal mit seiner Tochter
Elvis Presley bringt ein neues Album auf dem Markt – Duette mit seiner Tochter.
Schon wieder ein neues Elvis-Album - diesmal mit seiner Tochter

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.