Guy Ritchie packt nach Streit mit Madonna die Sachen

- In der Ehe von Popsängerin Madonna (44) und Regisseur Guy Ritchie (34) geht es weiter turbulent zu. Einem Bericht des "Mirror" zufolge hat Ritchie nun nach einem lebhaften Streit seine Sachen gepackt und für eine Nacht Zuflucht bei seinem Freund Matthew Vaughn (31) und dessen Frau Claudia Schiffer (31) gefunden. Grund der Ärgers: Ritchie und "Madge" konnten sich nicht darüber einigen, in welchem Lokal sie abends speisen sollten. "Er sagte, dass er nun genug habe.

<P>Dann packte er eine kleine Tasche und verschwand. Madge war völlig sprachlos", zitiert das Blatt einen Freund des Paares. Madonna hat in der Vergangenheit mehrmals die Beziehung als "stürmisch" bezeichnet. Erst vor kurzem gab es am 44. Geburtstag in Los Angeles so viel Zoff um einen missglückten, aber noch nicht erschienenen Madonna-Film, dass Ritchie unverzüglich nach London heimflog.<BR></P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mysteriöse Bilder tauchen auf: Ist Schauspieler Sylvester Stallone gestorben?
Derzeit kursieren einige Bilder im Netz: Einige User hatten in den sozialen Netzwerken vermeldet, dass der berühmte „Rocky“-Schauspieler Sylvester Stallone gestorben …
Mysteriöse Bilder tauchen auf: Ist Schauspieler Sylvester Stallone gestorben?
Cathy Lugner tut es! Montagabend lässt sie alle Hüllen fallen - im Fernsehen
Das RTL2-Format „Naked attraction“ geht heute mit einer ganz besonderen Kandidatin an den Start: Cathy Lugner (28) wird dort blank ziehen. Ob sie so ihre große Liebe …
Cathy Lugner tut es! Montagabend lässt sie alle Hüllen fallen - im Fernsehen
Liam Gallagher beschuldigt die deutsche Polizei
Ein echter Rockmusiker muss einiges einstecken können. Liam Gallagher wärmt jetzt eine alte Geschichte neu auf.
Liam Gallagher beschuldigt die deutsche Polizei
Athleisure-Trend im Alltag funktioniert über Stilbrüche
Die Schlabberhosen woanders als im Fitnessstudio oder auf der heimischen Couch zu tragen, galt lange Zeit als absolutes No-Go. Doch richtig kombiniert, wird der …
Athleisure-Trend im Alltag funktioniert über Stilbrüche

Kommentare