+
Patrick Stewart

Ritterschlag für "Captain Picard"

London - Patrick Stewart, besser bekannt als Captain Jean-Luc Picard vom “Raumschiff Enterprise: Das nächste Jahrhundert“, ist von der englischen Königin Elizabeth zum Ritter geschlagen worden.

Er fühle sich sehr geehrt, sagte der 69-Jährige, der einem Millionenpublikum auch als Professor Charles Xavier aus den drei “X-Men“-Filmen bekannt ist. Geehrt, wenngleich ohne Ritterschlag, wurden zudem zwei alte Haudegen der Rockmusik: Rick Parfitt und Francis Rossi von der Gruppe Status Quo (“Rockin' All Over the World“) ernannte die Queen zu “Offizieren des Ordens des britischen Empire“ (OBE). Parfitt erklärte, eigentlich habe er aufgrund seiner wilden Vergangenheit die Hoffnung auf derartige Ehren schon längst aufgegeben. Phyllida Lloyd, Regisseurin des Musical-Films “Mamma Mia“, des kommerziell erfolgreichsten britischen Films aller Zeiten, wurde für ihre Verdienste als “Commander of the British Empire“ (CBE) ausgezeichnet. “Member of the Order of the British Empire“ (MBE) darf sich fortan Formel-1-Weltmeister Jensen Button.

apd 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Oh Happy Day“- Sänger Edwin Hawkins tot
Die Musikwelt trauert um eine Gospel-Legende Edwin Hawkins. Der Sänger ist im Alter von 74 Jahre gestorben.  
„Oh Happy Day“- Sänger Edwin Hawkins tot
Geheime Kunst-Aktion: Dieser Superstar besprayt in München eine Hauswand
Eine Hauswand in der Altstadt soll von eine Künstlerin besprüht werden - irgendwann in der Nacht. Sie nennt sich Bambi. Doch ein Münchner Galerist ist sich sicher zu …
Geheime Kunst-Aktion: Dieser Superstar besprayt in München eine Hauswand
Rätsel um Todesursache von Cranberries-Sängerin Dolores O'Riordan
Der plötzliche und unerwartete Tod von Cranberries-Sängerin Dolores O'Riordan sorgt für Spekulationen.
Rätsel um Todesursache von Cranberries-Sängerin Dolores O'Riordan
Das "Unwort des Jahres" 2017 heißt "alternative Fakten"
Auf "Gutmensch" und "Volksverräter" folgen "alternative Fakten": Mit dem "Unwort des Jahres" soll die Sensibilität für Sprache gefördert werden. Dabei werden Begriffe …
Das "Unwort des Jahres" 2017 heißt "alternative Fakten"

Kommentare