Robbie Williams singt für verletzte Soldaten.

Robbie und James Blunt singen für Soldaten

London - Robbie Williams und James Blunt singen für verletzte Soldaten. Die Einnahmen des Events im September gehen an die Organisation "Help for Heroes". Blunt war früher selbst Soldat.

Robbie Williams hat einen Auftritt bei einem Konzert für verletzte britische Soldaten zugesagt. Bei dem Riesen-Event am 12. September im Londoner Stadtteil Twickenham wird auch Musiker James Blunt auftreten, der vor seiner Karriere selbst Soldat war, kündigte die Organisation “Help for Heroes“ an.

Mit dabei sollen außerdem Alexandra Burke, Plan B und The Saturdays sein. Die Künstler wollen ihre Gage der Hilfsorganisation spenden, die sich zum Beispiel um Soldaten kümmert, die in Afghanistan verletzt wurden. Tickets gibt es ab 55 Pfund (66 Euro) aufwärts.

Robbie Williams: Sein Comeback-Konzert

Robbie Williams: Sein Comeback-Konzert

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Weihnachtsfrauen bei traditioneller Vollversammlung
Einen Monat vor Weihnachten bereiten sich die Weihnachtsmänner des Studierendenwerks Berlin auf ihren Einsatz vor. Bei der Vollversammlung am Samstag sind zum ersten Mal …
Weihnachtsfrauen bei traditioneller Vollversammlung
Yoko Ono mahnt erneut ab: Jetzt ist Bar "John Lemon" dran
Barbetreiber Nima Garous-Pour soll seine Szene-Kneipe in Hamburg nicht länger "John Lemon" nennen dürfen. Yoko Ono geht bereits zum zweiten Mal juristisch gegen ihn vor.
Yoko Ono mahnt erneut ab: Jetzt ist Bar "John Lemon" dran
Schüsse in London? Popsänger sorgt mit seinem Tweet zusätzlich für Panik
Ein eigentlich harmloser Vorfall löste in der Londoner U-Bahn eine Massenpanik aus. Auch der Musiker Olly Murs verlor dabei die Übersicht - und setzte voreilig einen …
Schüsse in London? Popsänger sorgt mit seinem Tweet zusätzlich für Panik
Medien: Prinz Harry und Meghan Markle bald verlobt
Möglicherweise wird in Großbritannien bald wieder eine Märchenhochzeit gefeiert. Angeblich will Prinz Harry seiner Freundin Meghan Markle einen Antrag machen. Ob's …
Medien: Prinz Harry und Meghan Markle bald verlobt

Kommentare