Robbie Williams feiert weiter

Nachholbedarf: - Los Angeles - Nach dem Aufenthalt in einer US-Reha-Klinik für Suchtkranke scheint Robbie Williams (33) viel nachholen zu wollen. Zumindest soll der britische Pop-Export in Hollywood von einer Party zur nächsten zu eilen und die Nacht zum Tage machen, heißt es in einem Online-Bericht der Boulevardzeitung "The Sun".

Dabei hat der Sänger dieser Tage keinen leichten Stand. Manche Kritiker glauben, dass sein Stern am Sinken ist. Zu Hause in England ist die neue Single des über viele Jahre erfolgsverwöhnten Sängers, "She's Madonna" vom Album "Rudebox", nur auf den 16. Platz in die UK-Charts eingestiegen.

Seine ehemaligen Kollegen von Take That besetzen hingegen mit "Shame" schon in der zweiten Woche die Spitze der Charts.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Todesfall überschattet Wiener Opernball
Wien - Während Richard Lugner im siebten Himmel schwebte, trübte ein Todesfall die Stimmung der anwesenden Politiker. Zum ersten Mal in der Geschichte begann der Ball …
Todesfall überschattet Wiener Opernball
Sarah Lombardi geht live - und ein ganz besonderer User kommentiert
Köln - Sarah postet mal wieder ein Facebook-Live-Video. Sie erzählt von ihren Alltagsdramen als Mutter, vom Abnehmen und von der Zukunft. So weit, so normal. Doch …
Sarah Lombardi geht live - und ein ganz besonderer User kommentiert
Caitlyn Jenner empört sich über Donald Trump
New York - Donald Trump hat Obamas Transgender-Richtlinien zurück genommen. Stars wie Ellen DeGenres, Brie Larson und auch Caitlyn Jenner sind entsetzt. Ihre Reaktionen: 
Caitlyn Jenner empört sich über Donald Trump
Costa Ricas Präsident greift für Emma Stone in die Tasten
In der Musical-Romanze "La La Land" lässt sich Emma Stone von Ryan Gosling verzaubern. Gelingt das auch dem costa-ricanischen Präsidenten Luis Guillermo Solís?
Costa Ricas Präsident greift für Emma Stone in die Tasten

Kommentare