Robbie Williams glaubt an Hilfe von John Lennon

- London - Popstar Robbie Williams (29) ist überzeugt, dass der 1980 gestorbene John Lennon ihm aus dem Grab heraus beim Schreiben eines Liedes geholfen hat. Williams sagte laut "Sun", er habe gebetet, dass Lennon ihm helfen möge: Denn ihm selbst sei einfach nichts mehr eingefallen.

Lennon habe prompt reagiert. Wenig später, so Williams, sei ihm die Inspiration zum Lied "Better Man" gekommen. Williams berichtete über die übersinnliche Erfahrung in einem Radio-Interview, das in den legendären Plattenstudios an der Abbey Road geführt wurde. Dort hatten auch die Beatles gearbeitet. Williams: "Ich habe John um einen Song gebeten und dann hatte ich plötzlich die Musik für "Better Man"."<BR>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Astronaut Gene Cernan im Alter von 82 Jahren gestorben
Washington - Der US-Astronaut Gene Cernan, der als letzter Mensch auf dem Mond war, ist tot. Cernan sei im Alter von 82 Jahren am Montag gestorben, teilte die Nasa mit.
Astronaut Gene Cernan im Alter von 82 Jahren gestorben
Pink schmeißt "Große-Schwester-Party"
Ende Dezember brachte Rocksängerin Pink ihr zweites Kind zur Welt. Nun feiert sie ihre ältere Tochter Willow in deren neuen Rolle als große Schwester
Pink schmeißt "Große-Schwester-Party"
Reese Witherspoon wird mit ihrer Tochter verwechselt
Nicht wenige Kinder scheinen ihren Eltern wie aus dem Gesicht geschnitten zu sein. Zwischen Schauspielerin Reese Witherspoon und ihrer Tochter Ava ist die äußerliche …
Reese Witherspoon wird mit ihrer Tochter verwechselt
Bekannt aus „Dittsche“: Schauspieler Franz Jarnach ist tot 
Hamburg - Mit einem einzigen Satz wurde Franz Jarnach als Figur in der Impro-Kultserie „Dittsche“ zur Hamburger Ikone. Jetzt ist der Musiker und Schauspieler im Alter …
Bekannt aus „Dittsche“: Schauspieler Franz Jarnach ist tot 

Kommentare