Robbie Williams um Millionen reicher

Leute: - London - Der britische Popstar Robbie Williams (33) ist innerhalb eines Jahres um fünf Millionen Pfund (7,5 Millionen Euro) reicher geworden. Trotz einer teuren Entziehungskur und des nur mäßigen Erfolgs seines Albums "Rudebox" wuchs sein Vermögen im Jahr 2006 auf stolze 95 Millionen Pfund (142,50 Millionen Euro).

Im Vergleich zu den Spitzenreitern auf der am Donnerstag vorab in Auszügen veröffentlichten neuen Liste der reichsten Briten wirkt Williams damit aber fast arm.

Der Popstar schaffte es auf der alljährlich von der "Sunday Times" zusammengestellten Liste auf Platz 755. Der reichste Brite ist weiterhin der aus Indien stammende Stahlunternehmer Lakshmi Mittal. Er konnte 2006 weitere vier Milliarden Pfund in den Sparstrumpf stecken und verfügt damit jetzt über 19 Milliarden Pfund - rund 200 Mal mehr als Popstar Williams.

Auf Rang zwei brachte es - trotz der teuren Scheidung von seiner Frau Irina - der aus Russland stammende Öl-Magnat und Besitzer des Londoner Fußballclubs Chelsea Roman Abramowitsch - mit 10,8 Milliarden Pfund. Noch ohne Scheidung findet sich Ex-Beatle Paul McCartney mit 725 Millionen Pfund auf dem 102. Platz. Wenn die Trennung von Ex-Fotomodel Heather Mills besiegelt ist, dürfte er um einige Plätze nach unten rutschen.

Insgesamt stieg die Zahl der Pfund-Milliardäre im Vergleich zum Vorjahr um 20 Prozent. Mindestens 70 Millionen Pfund musste besitzen, wer in diesem Jahr überhaupt in die Gruppe der 1000 reichsten Bewohner des Inselkönigreichs aufgenommen werden wollte.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Willow Smith sammelt Müll auf griechischer Insel ein
Die Tochter eines Hollywood-Stars sammelt während eines Griechenland-Urlaubs Müll am Strand und belegt ihre abenteuerliche Unternehmung mit Foto-Posts. Die Follower …
Willow Smith sammelt Müll auf griechischer Insel ein
Witz über Trump-Anschlag: Johnny Depp entschuldigt sich
Nur ein "schlechter" Witz: Der Hollywood-Star hatte mit einem Spruch über ein Attentat auf US-Präsident Trump für Wirbel gesorgt. Nun rudert Depp zurück und entschuldigt …
Witz über Trump-Anschlag: Johnny Depp entschuldigt sich
Schwarzenegger und Macron sprechen über Umweltschutz
Der neue französische Präsident Emmanuel Macron hat Hollywood-Schauspieler Arnold Schwarzenegger in Paris empfangen. Bei dem Treffen ging es um Umweltthemen.
Schwarzenegger und Macron sprechen über Umweltschutz
Rafael van der Vaart ist wieder Papa - so reagiert Ex-Frau Sylvie
Der niederländische Fußballer Rafael van der Vaart (34) ist wieder Vater geworden. Lesen Sie wie seine Ex-Frau Sylvie Meis reagiert hat. 
Rafael van der Vaart ist wieder Papa - so reagiert Ex-Frau Sylvie

Kommentare