Robbie Williams musste sich entschuldigen

London - Popstar Robbie Williams (33) hat sich bei dem Ex-Manager seiner einstigen Band Take That wegen übler Nachrede entschuldigen müssen. Zudem willigte er ein, Nigel Martin Smith eine Entschädigung zu zahlen.

Mit diesem Beschluss ging ein Verfahren gegen den Musiker vor dem Obersten Gerichtshof in London zu Ende. Der Superstar hatte in Songtexten auf seinem 2006 veröffentlichten Album "Rudebox" nahe gelegt, dass Smith einst von Take That Geld gestohlen habe.

"Robbie Williams möchte vor seinen Fans und der gesamten Öffentlichkeit klarstellen, dass er mit diesen Texten nicht den Eindruck erwecken wollte, sie entsprächen vollkommen der Realität", heißt es in der Ehrenerklärung für den Ex-Manager. "Insbesondere hatte Robbie Williams nicht die Absicht, zu behaupten, dass Nigel Martin Smith jemals Geld von Take That gestohlen hat." Wie hoch die Entschädigungssumme für Smith ausfiel, wurde nicht mitgeteilt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bitte kein Sex im Kreisverkehr!
Die norwegische Straßenverwaltung appeliert an feiernde Abiturienten: Es gibt 97 andere Mutproben.
Bitte kein Sex im Kreisverkehr!
Rachel Weisz und Daniel Craig werden Eltern
Sie erwarten ihr erstes gemeinsames Kind: Das Schauspielerehepaar Rachel Weisz und Daniel Craig.
Rachel Weisz und Daniel Craig werden Eltern
"Politische Gründe": Portman sagt Israel-Reise ab
Oscar-Preisträgerin Natalie Portman sollte mit dem "jüdischen Nobelpreis" ausgezeichnet werden. Nun sagt sie wegen "jüngster Ereignisse in Israel" ab. Israels …
"Politische Gründe": Portman sagt Israel-Reise ab
Freizügiges Peinlich-Foto im Netz: Heidi-Klum-Fans total entsetzt 
Ein extrem freizügiges Bild, das Heidi Klum auf ihrem Instagram-Account postete, sorgt gerade für einen massiven Shitstorm bei ihren Fans. „Peinlich!“, gehört noch zu …
Freizügiges Peinlich-Foto im Netz: Heidi-Klum-Fans total entsetzt 

Kommentare