+
Sind offenbar zum zweiten Mal Eltern geworden: Robbie Williams und seine Frau Ayda.

Zum zweiten Mal Papa geworden

Robbie Williams' Frau bringt Jungen zur Welt

London - Die Hauptarbeit bei einer Geburt erledigt bekanntlich die Mutter. Robbie Williams war seinem Twitter-Profil zufolge aber auch ganz gut beschäftigt, während seine Frau Ayda in den Wehen lag.

Popstar Robbie Williams (40) und seine Frau Ayda haben ihr zweites Kind bekommen - und von den ersten Wehen bis zum Zeitpunkt kurz vor der Geburt hat der stolze Vater alles mit humorvollen Videos und Twitter-Botschaften dokumentiert. „Danke, dass ihr unseren Weg geteilt habt. Wir wurden mit einem wunderschönen Baby Boy gesegnet“, schrieb Williams nach getaner Arbeit schließlich in der Nacht zu Dienstag auf Twitter.

Den ganzen Montag über hatte der Sänger kurze Video-Clips auf Youtube veröffentlicht, die ihn mit seiner schwangeren Frau zeigen, allem Anschein nach in einem Krankenhaus. Zu Beginn tanzt Ayda noch hochschwanger vor ihrem Mann, doch sie tauschen schnell die Rollen: Zu sehen sind dann die genervt schauende Mutter im Bett und Robbie, der zu seinem Hit „Candy“ aus einem Lautsprecher singt und tanzt - und das ganze auch noch mit „Ich helfe“ überschreibt.

Als eine Krankenschwester Ayda in einem anderen Clip schon zum Pressen auffordert, bittet die Gebärende ihren Mann: „Kannst du aufhören, „Frozen“ zu singen?“ Im nächsten, zwei Stunden später veröffentlichten Video ist dann wohl alles überstanden. Williams hält Ayda an der Hand und sagt: „Ich war nie so verliebt und nie so stolz auf meine Frau.“ Er hoffe, sein Publikum zum Lachen gebracht zu haben. „Keine Mamas kamen zu Schaden“, fügt er noch hinzu - eine Anspielung auf englische Hinweise zum Beispiel im Abspann von Filmen, wo es oft heißt „No animals were harmed“ - keinem Tier ist etwas passiert.

Schon wenige Stunden später schaltete Williams' PR-Maschinerie wieder in den Normalmodus. „Ich hab' eine Ankündigung für Euch gefilmt“, schrieb er. „Haltet Eure Augen am Donnerstag offen“, hieß es weiter. In einigen Reaktionen hatten Fans ohnehin das Verhalten Williams' als zu aufmerksamkeitsheischend kritisiert. „Seine Frau sieht in dem Video so aus, als ob sie ihn umbringen wird“, bemerkt ein Fan.

Williams hatte im April bekanntgegeben, dass seine Tochter Theodora Rose (2) bald eine große Schwester sein werde. Unklar blieb, von wann genau die Aufnahmen stammten, wer filmte und ob sie etwa in Kalifornien entstanden sind, wo das Paar meist lebt. Eine Sprecherin des Popstars sagte der Nachrichtenagentur dpa am Montag in London: „Das ist eine private Angelegenheit, dazu können wir leider nichts sagen.“ Auf Facebook und Twitter teilten und kommentierten Zehntausende die Videos und Nachrichten des Sängers.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zeit im Knast: Jetzt gesteht „Schwesta Ewa“ ein schreckliches Geheimnis
Die Rapperin „Schwesta Ewa“ veröffentlichte ein Instagram-Live-Video, in dem sie endlich Klartext über die Vorwürfe der Zwangsprostitution spricht. Auch andere …
Zeit im Knast: Jetzt gesteht „Schwesta Ewa“ ein schreckliches Geheimnis
Til Schweiger - Streit um Facebook-Post geht weiter
Nur 21 Worte lang war die bissige Nachricht der Frau an Til Schweiger. Der Schauspieler hat sie öffentlich gemacht. Nun fordert die Saarländerin vor Gericht, dass der …
Til Schweiger - Streit um Facebook-Post geht weiter
"I bims" ist "Jugendwort des Jahres"
Zum zehnten Mal hat Langenscheidt das "Jugendwort des Jahres" gekürt. Diesmal wählte die Jury einen Zweiteiler, den viele Jugendliche nutzen - und auch sicher der ein …
"I bims" ist "Jugendwort des Jahres"
Fatih Akin kommt von Hamburg nicht los
Der Regisseur fühlt sich in seiner Heimatstadt tief verwurzelt. Er lasse sich gerne von anderen Städten inspirieren, im Moment von Los Angeles.
Fatih Akin kommt von Hamburg nicht los

Kommentare