+
Robert Downey Jr.

"Forbes"-Liste

Robert Downey Jr. ist Top-Verdiener in Hollywood

  • schließen

Los Angeles - An ihm kommt in Hollywood keiner vorbei. „Iron Man“-Star Robert Downey Jr. (49) ist nach Schätzungen des Wirtschaftsmagazins „Forbes“ der US-Schauspieler mit der bestgefüllten Brieftasche.

Von Juni 2013 bis Juni 2014 habe er 75 Millionen Dollar eingenommen, berichtete die Zeitschrift am Montag. Der dritte Teil der "Iron Man"-Reihe war mit 1,2 Milliarden Dollar der Film mit dem besten Einspielergebnis. Bereits im vorigen Jahr hatte Downey den Spitzenplatz inne.

Auf Rang zwei der „Forbes“-Liste folgt „Fast & Furious“-Star Dwayne Johnson (42) mit geschätzten 52 Millionen Dollar, gefolgt von Bradley Cooper (39, „American Hustle“) mit Jahreseinnahmen von rund 46 Millionen Dollar.

Auf den weiteren Rängen der Top Ten-Aufstellung folgen Leonardo DiCaprio, der als "Großer Gatsby" und "Wolf von Wall Street" 39 Millionen Dollar einnahm. Chris Hemsworth schwang als "Thor" den Hammer und bekam dafür 37 Millionen Dollar, Liam Neeson (36 Millionen Dollar). Der nächste Batman, Ben Affleck, sowie Ex-Batman Christian Bale kommen auf jeweils 35 Millionen Dollar. Will Smiths als Science-Fiction-Film getarnte Scientology-Werbung "After Earth" war zwar in den USA ein ziemlicher Flop, weltweit jedoch spülte er 243 Millionen Dollar in die Kassen. Smiths Verdienst: 32 Millionen Dollar -  ebenso viel wie Mark Wahlberg, der in seiner Hauptrolle in der Komödie "Ted" glänzte.

Die Schätzungen des Wirtschaftsmagazins basieren auf der Befragung von Produzenten, Anwälten, Managern und anderen Mitarbeitern der Filmindustrie. Zum Verdienst zählen Filmgagen und Werbeeinnahmen. In der jetzt vorgestellten Liste tauchen nur männliche Darsteller auf.

dpa/hn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Auch „Game of Thrones“-Star Lena Headey äußert Weinstein-Vorwürfe
Auch die britische Schauspielerin Lena Headey, als „Game of Thrones“-Königsmutter Cersei Lannister bekannt, spricht nun offen über angebliche sexuelle Übergriffe von …
Auch „Game of Thrones“-Star Lena Headey äußert Weinstein-Vorwürfe
Kate und William erwarten ihr Baby im April
Bereits im September hatten die Royals die Schwangerschaft öffentlich gemacht. Kate leidet unter einer schweren Form der Morgenübelkeit, doch das war ihr zuletzt nicht …
Kate und William erwarten ihr Baby im April
Baby von Herzogin Kate und Prinz William soll im April geboren werde
Die britische Herzogin Kate und Prinz William (beide 35) erwarten ihr Baby für den April.
Baby von Herzogin Kate und Prinz William soll im April geboren werde
Hillary Clinton bricht sich in London den Zeh
Sie ist unterwegs auf Lesereise mit ihrem neuen Buch. Hillary Clinton hatte in London einen kleinen Unfall.
Hillary Clinton bricht sich in London den Zeh

Kommentare