+
Robert de Niro hat sich in Zement verewigt.

Hollywood Walk of Fame

De Niro ritzt falsches Datum in Zement

Los Angeles - Auch ein Hollywoodstar ist nicht perfekt: Robert de Niro verewigt sich mit Hand- und Fußabdruck vor dem historischen Chinese Theater. Allerdings mit dem falschen Datum.

Oscar-Preisträger Robert de Niro (69) hat seine Hand- und Schuhabdrücke im Hollywood-Zement verewigt - und sich dabei im Datum vertan. Der Schauspieler machte sich am Montag (Ortszeit) vor dem Grauman's Chinese Theatre lachend Hände und Schuhe schmutzig. Unter dem Beifall von Schaulustigen hinterließ er - wie andere Stars vor ihm - seine Abdrücke in der feuchten Masse auf dem Vorplatz des historischen Kinos am Hollywood Boulevard.

Robert de Niro verewigt sich in Zement

Robert de Niro verewigt sich in Zement

Allerdings unterlief de Niro dabei ein kleiner Fehler: Der Star aus der „Pate“-Filmreihe gravierte das Datum „14. Februar 2013“ in die Zementmasse ein. Der Schauspieler war damit seiner Zeit zehn Tage voraus. Ein Sprecher des Chinese Theatres sagte dem Online-Portal „TMZ.com“, man habe den Fehler schon beseitigt. Nun stehe auf der Tafel das richtige Datum, der „4. Februar 2013“.

De Niro ist für seine Nebenrolle in der Tragikomödie „Silver Linings“ in diesem Jahr wieder für einen Oscar nominiert. Der zweifache Oscar-Preisträger („Der Pate II“, „Wie ein wilder Stier“) hat in über 70 Filmen mitgespielt. De Niro führte auch selbst Regie („Der gute Hirte“, 2006). Nach den Terroranschlägen auf das World Trade Center vom 11. September 2001 gründete er mit seiner Produktionsfirma das Tribeca-Filmfestival im Süden von Manhattan, um den Stadtteil wieder zu beleben.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Trauer in der Modewelt: Azzedine Alaïa ist tot
Im Alter von 77 Jahren ist Modedesigner Azzedine Alaïa gestorben. Der Tunesier hatte seinen Durchbruch in den 1980er Jahren gefeiert.
Trauer in der Modewelt: Azzedine Alaïa ist tot
AC/DC-Legende Malcolm Young ist tot
Der AC/DC-Mitbegründer Malcolm Young ist tot. Das teilte die Rockgruppe am Freitag auf ihrer Webseite mit. Young wurde 64 Jahre alt.
AC/DC-Legende Malcolm Young ist tot
Ohne ihn gäb's kein "Highway to Hell": Malcolm Young ist tot
Hardrock-Klassiker wie "Highway to Hell" wären ohne ihn undenkbar gewesen. Der Gründer, Songwriter und ehemalige Gitarrist der Kultband AC/DC starb im Alter von 64 …
Ohne ihn gäb's kein "Highway to Hell": Malcolm Young ist tot
Ein Gig als Gesamtkunstwerk: Gorillaz begeistern in Berlin
Kann man eine Cartoon-Band live präsentieren, ohne dass der schräge Witz des Konzepts leidet? Die Gorillaz um Blur-Frontmann Damon Albarn beantworten diese Frage …
Ein Gig als Gesamtkunstwerk: Gorillaz begeistern in Berlin

Kommentare