1 von 8
Oscar-Preisträger Robert de Niro (69) hat seine Hand- und Schuhabdrücke im Hollywood-Zement verewigt - und sich dabei im Datum vertan.
2 von 8
Der Schauspieler machte sich am Montag (Ortszeit) vor dem Grauman's Chinese Theatre lachend Hände und Schuhe schmutzig.
3 von 8
Sein Kollege Billy Crystal hielt während der Zeremonie eine Laudatio auf den Schauspieler
4 von 8
Unter dem Beifall von Schaulustigen hinterließ De Niro - wie andere Stars vor ihm - seine Abdrücke in der feuchten Masse auf dem Vorplatz des historischen Kinos am Hollywood Boulevard.
5 von 8
Allerdings unterlief de Niro dabei ein kleiner Fehler: Der Star aus der „Pate“-Filmreihe gravierte das Datum „14. Februar 2013“ in die Zementmasse ein.
6 von 8
Naja, wer so verliebt ist, hält wohl jeden Tag für den Valentinstag. Hier küsst der Schauspieler seine Frau, Grace Hightower.
7 von 8
Trotzdem: Der Schauspieler war damit seiner Zeit zehn Tage voraus.
8 von 8
Ein Sprecher des Chinese Theatres sagte dem Online-Portal „TMZ.com“, man habe den Fehler schon beseitigt. Nun stehe auf der Tafel das richtige Datum, der „4. Februar 2013“.

Robert de Niro verewigt sich in Zement

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Wenn das Zuhause die Welt ist: Wohnen als digitaler Nomade
Anders als vielreisende Geschäftsleute, die immer wieder zurückkommen, leben sogenannte digitale Nomaden dauerhaft an wechselnden Orten, meist im Ausland. Wie …
Wenn das Zuhause die Welt ist: Wohnen als digitaler Nomade
Furioses Finale mit Dolce & Gabbana und Stella Jean
Hommage an eine Legende, Open-Air-Shows und bolivianische Wrestlerinnen: Die Mailänder Modewoche erlebte ein abwechslungsreiches Wochenende.
Furioses Finale mit Dolce & Gabbana und Stella Jean
Prinz Harry tritt mit Meghan Markle öffentlich auf
Noch saßen sie nicht nebeneinander, aber der öffentliche Auftritt von Prinz Harry und seiner Freundin bei den Invictus Games in Kanada wird von der britischen Presse …
Prinz Harry tritt mit Meghan Markle öffentlich auf
Mailänder Designerdefilees: Der Nebel des Schauens
Mailands Modewoche hat einen fulminanten Auftakt mit Superheldinnen, einer Fürstin - und der Frage: Wie wichtig bleibt die Mode in all dem Wirbel?
Mailänder Designerdefilees: Der Nebel des Schauens

Kommentare