+
Der britische Schauspieler Robert Pattinson (l) und US-Schauspieler Dane DeHaan kommen am 09.02.2015 in Berlin während der 65. Internationalen Filmfestspiele zur Premiere des Filma "Life".

Er spielt James-Dean-Fotograf

Robert Pattinson begeistert Fans bei Berlinale

Berlin - Ein "Twilight"-Star nach Sonnenuntergang: Für Robert Pattinson ließ sich das Berlinale-Publikum am Montag gerne bis Mitternacht Zeit.

Warten auf Robert Pattinson: Mit fast einstündiger Verspätung hat am Montag auf der Berlinale der Film „Life“ mit dem „Twilight“-Star (28) Premiere gefeiert. Zusammen mit Regisseur Anton Corbijn und den Mit-Darstellern Dane DeHaan und Alessandra Mastronardi zeigte sich Pattinson im Zoo-Palast zur Abendstunde seinen Fans.

Pattinson betrat dann zu Mitternacht mit dem Filmteam die Bühne und verbeugte sich stumm zum Schlussapplaus vor dem Publikum. In „Life“ spielt Pattinson den jungen Fotografen Dennis Stock, der den Schauspieler James Dean vor dessen Durchbruch in Hollywood entdeckte. Von Stock stammt etwa das berühmte Bild von James Dean, auf dem er mit Zigarette im Mund und hochgeschlagenem Mantelkragen über den verregneten Times Square in New York läuft.

Der Brite hatte sich in Berlin zu seiner „James-Dean-Obsession“ bekannt. Schon mit 16 oder 17 Jahren habe er den 1955 tödlich verunglückten Dean („...denn sie wissen nicht was sie tun“) imitiert. „Ich glaube, James Dean mochte es, wenn die Leute ihn anschauten“, sagte Pattinson im Interview mit der Deutschen Presse-Agentur.

Während „Life“ in der Reihe Berlinale Special gezeigt wurde, freute sich Regisseur Andreas Dresen bei der Abendpremiere über die Berlinale-Einladung für seinen Film „Als wir träumten“. Der Wettbewerbsbeitrag zeichnet das Leben von Jugendlichen im Leipzig der Wendezeit nach. „Es ist schön, wieder zu Hause zu sein“, sagte Dresen. Er holte auch Drehbuchautor Wolfgang Kohlhaase und Clemens Meyer, den Autor der Romanvorlage, auf die Bühne. Meyer hat in dem Film einen kleinen Gastauftritt als Polizist, der den halbstarken Jungs auf der Wache ein „uf Wiedersehen“ mitgibt. Manche im Publikum erkannten ihn, es gab Szenenapplaus.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Jennifer Lawrence hatte schlimme Castings
Immer mehr Frauen werfen US-Starproduzent Harvey Weinstein sexuelle Übergriffe vor. Doch erniedrigt wurden Frauen offenbar auch in anderen Filmstudios. Jennifer Lawrence …
Jennifer Lawrence hatte schlimme Castings
Fritz Wepper dreht wieder: „Ich will und muss arbeiten“
Der deutsche Schauspieler Fritz Wepper meldet sich zurück. Nach seiner OP und der Reha hat der 76-Jährige über seinen aktuellen Gesundheitszustand gesprochen.
Fritz Wepper dreht wieder: „Ich will und muss arbeiten“
Make-up-Utensilien mit Seife und Spüli auswaschen
Zur Gesichtspflege gehört nicht nur eine tägliche Reinigung der Haut. Wichtig ist auch, dass Make-up-Helfer wie Schwamm, Quaste oder Pinsel nach dem Benutzen gründlich …
Make-up-Utensilien mit Seife und Spüli auswaschen
Auch „Game of Thrones“-Star Lena Headey äußert Weinstein-Vorwürfe
Auch die britische Schauspielerin Lena Headey, als „Game of Thrones“-Königsmutter Cersei Lannister bekannt, spricht nun offen über angebliche sexuelle Übergriffe von …
Auch „Game of Thrones“-Star Lena Headey äußert Weinstein-Vorwürfe

Kommentare