+
Roberto Blanco (rechts) beim Musical "Kein Pardon"

Roberto Blanco mag Heavy-Metal-Fans

Düsseldorf - Ein bisschen Krach muss sein: Schlager-Star Roberto Blanco (75) hat viel für die Heavy-Metal-Szene übrig. Auch die Lautstärke auf den Schwermetall-Konzerten stört ihn nicht.

„Diese Leute sind total nett - alles ganz wunderbar und herrlich. Ich habe viel Respekt vor den Musikern, nur diese Lautstärke ist nichts für mich“, sagte der Sänger während eines Pressetermins anlässlich seiner Premiere als Musicaldarsteller in „Kein Pardon“ am Freitag in Düsseldorf. Vergangenes Jahr überraschte er die Besucher des Festivals in Wacken mit einem Gastauftritt der Band Sodom und war von dem Ambiente angenehm überrascht. „Außerdem ist es auf dem Oktoberfest auch nicht leiser als auf dem Wacken Open Air.“

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neuseelands Premierministerin Jacinda Ardern ist schwanger
Dass Frauen an der Spitze einer Regierung stehen, ist längst keine Besonderheit mehr - dass eine Premierministerin schwanger ist, aber schon. Mit 37 wird Neuseelands …
Neuseelands Premierministerin Jacinda Ardern ist schwanger
Vorsicht bei Online-Mode aus Asien
Tolles Schnäppchen oder billiger Schrott? Mode aus Asien wird im Internet zu unschlagbar günstigen Preisen angeboten. Leider ist die Qualität der Ware und der …
Vorsicht bei Online-Mode aus Asien
Dieser Star ist bald die bestbezahlte Schauspielerin der Welt
25 Millionen Dollar Gage: Ein Hollywood-Star darf sich bald mit dem Titel „bestbezahlte Schauspielerin der Welt“ schmücken.
Dieser Star ist bald die bestbezahlte Schauspielerin der Welt
Panne im Video: Florian Silbereisen bleibt im Aufzug stecken
Auf dem Weg zu einem Pressetermin blieb Florian Silbereisen mit seinen Jungs von Klubbb3 im Aufzug stecken. In einem Video meldeten sie sich live bei ihren Fans.
Panne im Video: Florian Silbereisen bleibt im Aufzug stecken

Kommentare