+
Da war die Welt für ihn noch in Ordnung: Robin Thicke und seine (Noch-?)Ehefrau Paula Patton auf dem Roten Teppich der diesjährigen MTV Video Awards.

Reuiger "Blurred Lines"-Sänger

Robin Thicke umwirbt Ex mit seiner Musik

  • schließen

Los Angeles - Sie hatte sich nach diversen Skandalen von ihm getrennt, doch nun will Robin Thicke seine Frau offensichtlich zurückerobern. Darauf weist nicht nur der Titel seines neuen Albums hin.

Musiker Robin Thicke ("Blurred Lines") umwirbt seine getrennt von ihm lebende Ehefrau Paula Patton (38) musikalisch. Seinem neuen Album wolle er den Titel „Paula“ geben, berichtete das US-Musikportal „Rap-Up.com“ am Mittwochabend (Ortszeit). Fans spekulierten im Internet über einen Versuch, seine Beziehung zu kitten, die Beurteilungen zu diesem Unternehmen fallen jedoch sehr unterschiedlich aus: Die einen finden es romantisch und wünschen dem Musiker Glück, die anderen kritisieren Thicke scharf. Sie sind sich sicher: Der 37-Jährige, der mit der Schauspielerin ("Mission: Impossible – Phantom Protokoll") einen vierjährigen Sohn hat, war untreu. 

Das Paar, das seit Kindertagen zusammen gewesen war, hatte sich nach neun Jahren Ehe im Februar, kurz nach den MTV Video Awards, getrennt. Über die Gründe wird spekuliert: Bei einem gemeinsamen Auftritt bei der Show war Kollegin Miley Cyrus dem Sänger auf nicht-jugendfreie Art und Weise nahe gekommen und hatte so für einen kleinen Skandal gesorgt. Später fand ein Foto seinen Weg ins Internet, auf dem der Sänger bei der Aftershow-Party einem jungen weiblichen Fan beherzt ans Gesäß greift.

Die neue Miley Cyrus: Vom süßen Teenie zum Skandal-Star

Die neue Miley Cyrus: Vom süßen Teenie zum Skandal-Star

Thicke selbst hat sich bisher nicht geäußert. Sein Ziel hat er allerdings schon mit der ersten Single-Auskopplung des Werkes, das am 1. Juli in den USA auf den Markt kommen soll, deutlich gemacht: Die trägt den Titel „Get Her Back“, auf Deutsch „Gewinn sie zurück“.

dpa/hn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schweizer Modeschöpferin de Carouge gestorben
Christa de Carouge, die bekannteste Modedesignerin der Schweiz, ist im Alter von 81 Jahren gestorben.
Schweizer Modeschöpferin de Carouge gestorben
Veronica Ferres: Selbst-Präsentation hat Grenzen
Wer beeinflusst wem im Internet? Für Schaupielerin Veronica Ferres ist die Privatsphäre tabu.
Veronica Ferres: Selbst-Präsentation hat Grenzen
Zu dick für einen Job? Topmodel postet Oben-ohne-Foto, um das Gegenteil zu beweisen
Nina Agdal, Ex-Freundin von Hollywood-Superstar Leonardo di Caprio, bekam eine Absage von einem Modemagazin und reagierte darauf souverän.
Zu dick für einen Job? Topmodel postet Oben-ohne-Foto, um das Gegenteil zu beweisen
Imagewandel der Jogginghose: Auf dem Weg in jede Lebenslage
Auf dem Modemarkt tummeln sich immer mehr Jogginghosen, die mit weitem Schlabberlook und billigem Material nichts mehr zu tun haben. Stilexperten bleiben aber weiter …
Imagewandel der Jogginghose: Auf dem Weg in jede Lebenslage

Kommentare