+
Robin Williams beging offenbar Selbstmord.

Untersuchungen bestätigen Suizid

Robin Williams hat sich erhängt

Los Angeles - Nach dem plötzlichen Tod von Robin Williams verdichten sich die Hinweise auf einen Suizid des Hollywood-Schauspielers.

Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, wurde der 63-Jährige mit einem Gürtel um den Hals tot in seinem Haus aufgefunden. Außerdem hatte er demnach leichte Schnittverletzungen an seinem linken Handgelenk. "Kampfspuren" habe es nicht gegeben.

Der herbeigerufene Notdienst habe Williams in einer sitzenden Position vorgefunden, die Totenstarre habe da bereits eingesetzt, sagte Keith Boyd vom Marin County im Bundesstaat Kalifornien bei einer Pressekonferenz. Um seinen Hals sei ein Gürtel befestigt gewesen, in der Nähe habe ein Messer gelegen. An seinem linken Handgelenk habe der Schauspieler Schnittwunden gehabt.

Robin Williams: Seine besten Film-Szenen

Keith Boyd auf der Pressekonferenz.

Boyd äußerte sich nicht dazu, ob ein Abschiedsbrief gefunden wurde und verwies darauf, dass die Ermittlungen andauerten. Seinen Angaben zufolge wurde der 63-Jährige am Sonntagabend zuletzt lebend von seiner Frau Susan Schneider gesehen, bevor sie in einem anderen Zimmer als Williams zu Bett ging. Am Montag wurde der Hollywoodstar von seinem persönlichen Assistenten gefunden.

Der Tod des Schauspielers und Komikers hatte am Dienstag weltweit Trauer und Bestürzung ausgelöst. Williams litt an Depressionen.

AFP

Robin Williams ist tot: Fans und Kollegen in Trauer

Robin Williams ist tot: Fans und Kollegen in Trauer

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Auch „Game of Thrones“-Star Lena Headey äußert Weinstein-Vorwürfe
Auch die britische Schauspielerin Lena Headey, als „Game of Thrones“-Königsmutter Cersei Lannister bekannt, spricht nun offen über angebliche sexuelle Übergriffe von …
Auch „Game of Thrones“-Star Lena Headey äußert Weinstein-Vorwürfe
Kate und William erwarten ihr Baby im April
Bereits im September hatten die Royals die Schwangerschaft öffentlich gemacht. Kate leidet unter einer schweren Form der Morgenübelkeit, doch das war ihr zuletzt nicht …
Kate und William erwarten ihr Baby im April
Baby von Herzogin Kate und Prinz William soll im April geboren werde
Die britische Herzogin Kate und Prinz William (beide 35) erwarten ihr Baby für den April.
Baby von Herzogin Kate und Prinz William soll im April geboren werde
Hillary Clinton bricht sich in London den Zeh
Sie ist unterwegs auf Lesereise mit ihrem neuen Buch. Hillary Clinton hatte in London einen kleinen Unfall.
Hillary Clinton bricht sich in London den Zeh

Kommentare