+
Seine Gitarren-Soli sind Legende: Alvin Lee starb im Alter von 68 Jahren.

Er war der Star der Band "Ten Years After"

Rock-Gitarrist Alvin Lee gestorben

London - Alvin Lee, Gitarrist der britischen Rockgruppe Ten Years After und erfolgreicher Solokünstler, ist tot. Er starb am Mittwoch im Alter von 68 Jahren nach einem Routine-Eingriff.

Die Nachricht vom Tod des Musikers wurde zunächst auf seiner offiziellen Webseiteveröffentlicht. Auch sein früherer Bandkollege Leo Lyons bestätigte den Tod des Gitarristen. Es war zunächst nicht bekannt, wo Lee gestorben ist.

Lees Auftritt mit Ten Years After beim legendären Woodstock-Festival 1969 machte ihn und seine Band selbst zur Legende: „I'm Going Home“ wurde als Live-Stück zum bekanntesten Song von Ten Years After. Lee gründete die Band 1967, acht Jahre blieb sie zusammen. Nach 1975 startet er eine Solokarriere und nahm mit Größen wie George Harrison und Steve Winwood auf. In 45 Jahren veröffentlichte Lee20 Alben, das letzte war 2012 „Still On the Road To Freedom“.

AP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schock für Fans! Müller-Westernhagen sagt Konzerte ab
Schlechte Nachrichten für die, die Karten für eines der letzten drei Konzerte gehabt hätten: Marius Müller-Westernhagen muss krankheitsbedingt seine Tour abbrechen.
Schock für Fans! Müller-Westernhagen sagt Konzerte ab
Full-House-Star John Stamos hat sich verlobt
Seit zwei Jahren sind die beiden ein Paar: Nun will der US-Schauspieler John Stamos seine Freundin Caitlin McHugh heiraten.
Full-House-Star John Stamos hat sich verlobt
New Yorker Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Harvey Weinstein
Nach den Vorwürfen wegen sexueller Übergriffe, ermittelt nun auch die New Yorker Staatsanwaltschaft gegen den Filmproduzenten Harvey Weinstein.
New Yorker Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Harvey Weinstein
Cristiano Ronaldo spendet für Opfer der Waldbrände
Der portugiesische Fußballstar engagiert sich angesichts der verheerenden Waldbrände in seiner Heimat. Er soll die Kosten für die medizinische Versorgung von 370 …
Cristiano Ronaldo spendet für Opfer der Waldbrände

Kommentare