Kid Rock wegen Restaurant-Prügelei verhaftet

Los Angeles - Kid Rock (36) ist in Atlanta wegen einer Schlägerei verhaftet worden. Das berichtet das Magazin "People" in seiner Onlineausgabe. Der Ex-Gatte von Pamela Anderson hatte nach einem ausverkauften Konzert in der Stadt am frühen Sonntagmorgen mit seiner Entourage ein Schnellrestaurant aufgesucht.

Ein männlicher Kunde des Frühstückslokals kannte offenbar eine Begleiterin des Musikers. Als er mit ihr ein paar Worte wechselte, entbrannte sofort ein Streit mit Handgreiflichkeiten. Die schließlich gerufene Polizei nahm die gesamte Gruppe fest, einschließlich des Kunden, dem vorgeworfen wird, eine Fensterscheibe des Restaurants eingeworfen zu haben. Kid Rock wurde am Sonntagabend gegen Zahlung einer Kaution von 1000 Dollar wieder auf freien Fuß gesetzt.

Auf seinem Weg aus dem DeKalb County Jail erfüllte er zahlreiche Autogrammwünsche. Rock, der mit bürgerlichem Namen Rob Richie heißt, scheint in letzter Zeit auf Krawall gebürstet zu sein. Zuletzt war er wegen einer Prügelei mit Tommy Lee, dem ersten Mann von Pamela Anderson, bei den MTV Video Music Awards in den Schlagzeilen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Harvey Weinstein lässt Herausgabe von „explosivem Material“ verhindern
Es soll „explosives Material“ über US-Filmproduzent Harvey Weinstein geben, der derzeit mit Vergewaltigungsvorwürfen konfrontiert wird. Über seine Anwälte lässt er nun …
Harvey Weinstein lässt Herausgabe von „explosivem Material“ verhindern
Formel-1-Held Lewis Hamilton: "Ich liebe Angela Merkel"
Das kommt überraschend: Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton zeigt seine politische Seite - und outet sich als Fan von Angela Merkel.
Formel-1-Held Lewis Hamilton: "Ich liebe Angela Merkel"
Überdosis Hass: Verona Pooth verabschiedet sich von Facebook
Verona Pooth verabschiedet sich von Facebook. Der Account habe wegen der vielen schlimmen Kommentare einfach zu viel Arbeit gemacht, sagt ihr Manager.
Überdosis Hass: Verona Pooth verabschiedet sich von Facebook
Mario Adorf gibt in ZDF-Dokudrama den Karl Marx
Zu seinem 200. Geburtstag soll Karl Marx mit einem Dokudrama gewürdigt werden. Die Hauptrolle hat ein bekannter deutscher Schauspieler übernommen.
Mario Adorf gibt in ZDF-Dokudrama den Karl Marx

Kommentare