+
Die Band INXS hört nach 35 Jahren auf.

Rockband INXS hört nach 35 Jahren auf

Sydney - In den 1980er Jahren war sie mit ihren Rocksongs in den internationalen Charts: Jetzt beendet die australische Band INXS ihr Bühnendasein. Die Fans können es kaum glauben.

Die einst weltweit erfolgreiche australische Rockband INXS („Need You Tonight“) hört nach 35 Jahren auf der Bühne auf. Bei einem Konzert in Perth kündigte der Schlagzeuger Jon Farriss am Sonntagabend überraschend an, dass dies der letzte Auftritt sei. Nach australischen Presseberichten stellte die Gruppe für Dienstag eine ausführliche Mitteilung in Aussicht. Die Fans von INXS - ausgesprochen wie „in excess“ - seien schockiert gewesen.

INXS startete ihre Rockkarriere im Jahr 1977 in Sydney mit drei Farriss-Brüdern unter dem Namen „Farriss Brothers“. In den 1980er Jahren schafften sie es in die internationalen Charts - mit Alben wie „Listen Like Thieves“ und „Kick“. 1997 kam der jähe Absturz: Der charismatische Leadsänger Michael Hutchence wurde tot in einem Hotel in Sydney gefunden. Er sei depressiv gewesen, hieß es, und habe sich erhängt. Die Band versuchte es mit verschiedenen neuen Sängern, konnte an frühere Erfolge aber nicht mehr anknüpfen. Am Sonntag spielte die Band als Vorgruppe für die US-Rocker Matchbox Twenty.

„Wir Fans müssen es von ihnen selbst hören“, schrieb eine Frau auf der INXS-Facebook-Seite nach dem angekündigten Rückzug. „Wir waren gestern Abend da“, antwortete ein anderer Fan. „Wir haben es von ihnen direkt gehört. Das war's.“ Auch eine Reporterin der Zeitung „The Australian“ war bei dem Konzert dabei. „Mir kommen gleich die Tränen“, hatte der Schlagzeuger der Band nach ihren Angaben gesagt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

"Southside Festival" startet mit Hitze und Windböen
Der Sommer hält einige Überraschungen bereit. Erprobte Festivalbesucher stört das wenig.
"Southside Festival" startet mit Hitze und Windböen
Johnny Depp macht Witze über Mordanschlag auf Trump
Hollywood-Star Johnny Depp hat einen schrägen Witz über den US-Präsidenten Donald Trump gemacht. Hat der Schauspieler über das Ziel hinaus geschossen? 
Johnny Depp macht Witze über Mordanschlag auf Trump
„Crocodile Hunter“ erhält  posthum Hollywood-Stern
Der 2006 gestorbene Dokumentarfilmer „Crocodile Hunter“ Steve Irwin wird nachträglich mit einem Stern in Hollywood verewigt.
„Crocodile Hunter“ erhält  posthum Hollywood-Stern
Heimatgefühl im Winter, Fernweh im Sommer: Wohndeko-Trends
Auf Wohnmessen ist heute schon das zu sehen, was in einigen Monaten oder in einem Jahr im Trend liegen wird. Auf der Tendence geht es daher schon um den nächsten Sommer …
Heimatgefühl im Winter, Fernweh im Sommer: Wohndeko-Trends

Kommentare