+
Das Ende von 30 Jahren Rockgeschichte: Die Band R.E.M gab am Mittwoch ihre Trennung bekannt.

Rockband R.E.M. gibt Auflösung bekannt

Los Angeles - Die amerikanische Rockband R.E.M zieht nach drei Jahrzehnten Rockgeschichte einen Schlussstrich. Auf ihrer Webseite verkündeten die Top-Musiker die für ihre vielen Fans so traurige Nachricht.

Am Mittwoch gaben die Musiker um Frontman Michael Stipe auf ihrer Webseite die Auflösung der Band bekannt.

“Ich hoffe, dass unsere Fans verstehen, dass dies keine einfache Entscheidung war“, erklärte Stipe. “Aber alle Dinge müssen enden, und wir wollten es richtig tun, auf unsere Weise“. Sie würden mit “großer Dankbarkeit“ Abschied nehmen, hieß es in einer gemeinsamen Erklärung.

Die Band aus dem US-Bundesstaat Georgia mit Stipe, Bassist Mike Mills und Gitarrist Peter Buck war durch Hits wie “Losing My Religion“, “Everybody Hurts“, “Imitation Of Life“ und “Bad Day“ berühmt geworden.

In diesem Jahr ist ihr Album “Collapse Into Now“ erschienen.

dpa

Comet 2011: Die schönsten Bilder der Verleihung

Comet 2011: Die schönsten Bilder der Verleihung

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Medien: Harry mit Freundin bei der Queen zum Tee - steht die Verlobung bevor?
Bahnt sich da etwa die nächste royale Hochzeit an? Prinz Harry war jedenfalls mit seiner Freundin Meghan Markle bei der Queen zum Tee.
Medien: Harry mit Freundin bei der Queen zum Tee - steht die Verlobung bevor?
Udo Lindenberg: „Bordeigene Kids“ sind nichts für ihn
Udo Lindenberg hat sein Leben laut eigener Aussage „in den Dienst des Rock‘n‘Roll gestellt“. Für eine Hochzeit oder gar für Kinder ist da kein Platz.
Udo Lindenberg: „Bordeigene Kids“ sind nichts für ihn
Udo Lindenzwerg: "Bordeigene Kids" sind nix für ihn
Der selbsternannte Panikrocker hatte noch nie vor, ganz klassisch eine Familie zu gründen. An seiner Haltung hat sich bis heute nichts geändert.
Udo Lindenzwerg: "Bordeigene Kids" sind nix für ihn
Ranking: Ronaldo verliert Platz eins - an diese Frau
Das dürfte Fußball-Schönling Christiano Ronaldo stinken: Im Ranking der bestbezahlten europäischen Promis verlor er Platz eins - an eine Autorin.
Ranking: Ronaldo verliert Platz eins - an diese Frau

Kommentare