Rock-Göre Avril Lavigne räumt bei Kanada-Grammys ab

- Ottawa - Der kanadische Teenager-Popstar Avril Lavigne hat bei der Verleihung der kanadischen Musikpreise in der Hauptstadt Ottawa abgeräumt. Die 18-jährige Pop-Punk-Sängerin gewann in der Nacht zum Montag vier der so genannten Junos, die seit 32 Jahren als Kanadas Antwort auf die Grammys im südlichen Nachbarland USA gelten.

<P>Lavigne setzte sich in der Kategorie bestes Album des Jahres mit ihrer CD "Let Go" gegen die kanadischen Stars Shania Twain und Celine Dion durch. Sie gewann außerdem die Preise für das beste Pop-Album, die beste Single und die beste neue Künstlerin.</P><P>Shania Twain, die Gastgeberin des Abends, wurde mit drei Preisen geehrt. Sie wurde Künstlerin des Jahres, holte sich den Juno-Fanpreis und die Trophäe für die beste Country-Aufnahme. Mit dem Juno für das beste internationale Album zeichneten die Kanadier "The Eminem Show" des US-Rappers Eminem aus.</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Udo Lindenberg gratuliert Otto zum 70.
"Otto ist ein Mann für heute, morgen und übermorgen." Sagt sein Freund und Kollege Udo Lindenberg.
Udo Lindenberg gratuliert Otto zum 70.
Erfolg für Xavier Naidoo in Antisemitismus-Prozess
Bei einer öffentlichen Veranstaltung in Niederbayern bezeichnete eine Referentin den Sänger Xavier Naidoo als Antisemiten. Der Musiker geht dagegen juristisch vor - und …
Erfolg für Xavier Naidoo in Antisemitismus-Prozess
Cathy Hummels gibt Urlaubstipp - doch die Reaktionen unter dem Post entgleiten völlig
Egal, was Cathy Hummels auf ihrer Instagram-Seite postet, es löst eine Flut von Kommentaren aus. Jetzt gab sie einen Restaurant-Tipp, doch die Fans thematisieren etwas …
Cathy Hummels gibt Urlaubstipp - doch die Reaktionen unter dem Post entgleiten völlig
"Forbes": Mayweather ist Topverdiener unter den Promis
Die neue "Forbes"-Liste der am besten bezahlten Promis ist da. Floyd Mayweather hat sich auf Platz eins hochgeboxt. Die Drittplatzierte ist erst 20 Jahre alt.
"Forbes": Mayweather ist Topverdiener unter den Promis

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.