+
Auftakt der Lindenberg-Tour ist am 3. Mai in Kiel.

18 Stationen

Neue Tour! In diese Städte kommt Udo Lindenberg

Hamburg - Er will einfach nicht aufhören. Trotz seiner 70 Jahre ist Rocker Udo Lindenberg fit wie eh und je. Jetzt kündigt er bereits seine nächste Deutschlandtour an. Hier soll es hingehen:

Seine Trilogie der Stadionshows hat Rockstar Udo Lindenberg in diesem Sommer beendet, nun will er weiteres „Udopium“ unters Volk bringen: Der Musiker plant kurz vor seinem 71. Geburtstag im nächsten Jahr den Start einer Tour durch große Hallen deutschlandweit. 18 Stationen stehen auf dem Programm, wie die zuständige Agentur Lanz Unlimited mitteilte.

Auftakt ist am 3. Mai in Kiel, bis zum Finale am 18. Juni in Köln folgen Arenen wie Leipzig, München, Stuttgart und Schwerin. Die Show „Udo Lindenberg Live - Stärker als die Zeit“ soll „mit neuen Songs, mit alten Freunden und vielen Überraschungen“ über die Bühne gehen. Das Album „Stärker als die Zeit“ hatte der Musiker kurz vor seinem 70. Geburtstag am 17. Mai dieses Jahres veröffentlicht.

"Hinterm Horizont" feiert Premiere in Hamburg

Die Stadiontour 2014 war die erste in Lindenbergs jahrzehntelanger Karriere, bis zum Sommer dieses Jahres wurde eine Trilogie daraus. Mit „Stärker als die Zeit“ landete er das dritte Nummer-eins-Album seit seinem Comeback 2008 und überhaupt. Der Musiker sprach von Deutschlands neuer Droge „Udopium“ - verabreicht von „Dr. Hattrick“.

Vor der neuen Tour, mit der Lindenberg auch in seiner Wahl-Heimat Hamburg gastiert, steht dort das nächste Projekt des Musikers an: Im November feiert sein Musical „Hinterm Horizont“ nach mehr als fünf Jahren Laufzeit in Berlin Premiere auf der Reeperbahn.

Udo Lindenberg wird Ehrenbürger

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Verschmitzt und zugenäht: Kunstmenschen aus Stoff
Die Textilkünstlerin Alraune hat eine Welt aus Stoff geschaffen: 70 lebensgroße Figuren, Torten, Würste, Blutflecken – alles aus Textil und Leder genäht. In einem …
Verschmitzt und zugenäht: Kunstmenschen aus Stoff
„Goldene Himbeeren“: Wer hat den Spottpreis bekommen?
Los Angeles - Jedes Jahr wird in Hollywood den schlechtesten Filmen die „Goldene Himbeere“ verliehen. Unter den Nominierten: der deutsche Regisseur Roland Emmerich.
„Goldene Himbeeren“: Wer hat den Spottpreis bekommen?
Närrischer Samstag zieht Tausende Jecken auf die Straße
Das närrische Treiben schunkelt seinem Höhepunkt entgegen. Kunterbunte Partystimmung herrscht schon am Wochenende in mehreren Städten.
Närrischer Samstag zieht Tausende Jecken auf die Straße
Pete Doherty raunzt Becher-Werfer an
Der britische Rockmusiker hatte auf seiner Tour am Freitagabend in Hamburg Station gemacht. Bei dem Konzert flog so einiges durch die Luft, Becher zum Beispiel. Das …
Pete Doherty raunzt Becher-Werfer an

Kommentare