+
Zwei von Studio Braun: Rocko Schamoni (r) spricht und Heinz Strunk hört zu. Foto: Daniel Reinhardt

Motor der Kunst

Rocko Schamoni: Künstler haben alle einen Psycho-Knacks

Er wurde 1966 in Lütjenburg (Schleswig-Holstein) als Tobias Albrecht geboren. Als Musiker dem Post-Punk zugeordnet, ist Rocko Schamoni auch Autor mehrerer Bücher.

Hamburg (dpa) - Entertainer Rocko Schamoni (50, Humor-Trio "Studio Braun") glaubt, dass eine Psycho-Macke Voraussetzung für künstlerisches Schaffen ist.

"Ich bin der allertiefsten Überzeugung, dass wir drei von 'Studio Braun' und alle anderen Künstler, die ich kenne, an einer narzisstischen Persönlichkeitsstörung leiden. Und dass genau das der notwendige Ur-Motor dafür ist, Kunst zu machen", sagte der Musiker, Schauspieler und Buchautor der Deutschen Presse-Agentur in Hamburg.

Behauptungen anderer, die eigene Arbeit sei politisch motiviert, misstraue er außerordentlich. "Ich hab’ mit 17 gedacht, dass ich ein politischer Künstler sein müsste. Dabei ist der Grund für all das Aufbegehren immer zutiefst biografisch", meinte Schamoni.

Website Studio Braun

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schweizer Modeschöpferin de Carouge gestorben
Christa de Carouge, die bekannteste Modedesignerin der Schweiz, ist im Alter von 81 Jahren gestorben.
Schweizer Modeschöpferin de Carouge gestorben
Veronica Ferres: Selbst-Präsentation hat Grenzen
Wer beeinflusst wem im Internet? Für Schaupielerin Veronica Ferres ist die Privatsphäre tabu.
Veronica Ferres: Selbst-Präsentation hat Grenzen
Zu dick für einen Job? Topmodel postet Oben-ohne-Foto, um das Gegenteil zu beweisen
Nina Agdal, Ex-Freundin von Hollywood-Superstar Leonardo di Caprio, bekam eine Absage von einem Modemagazin und reagierte darauf souverän.
Zu dick für einen Job? Topmodel postet Oben-ohne-Foto, um das Gegenteil zu beweisen
Imagewandel der Jogginghose: Auf dem Weg in jede Lebenslage
Auf dem Modemarkt tummeln sich immer mehr Jogginghosen, die mit weitem Schlabberlook und billigem Material nichts mehr zu tun haben. Stilexperten bleiben aber weiter …
Imagewandel der Jogginghose: Auf dem Weg in jede Lebenslage

Kommentare