+
Rockstar Bret Michaels (Band "Poison" und MTV-Show "Rock of Love") ist nach einem Gehirnschlag außer Lebensgefahr.

Rockstar Bret Michaels außer Lebensgefahr

Los Angeles - Aufatmen bei Rockfans: Sänger Bret Michaels (Ex-Frontmann von "Poison") geht es nach seiner lebensgefährlichen Gehirnblutung besser.

Michaels Zustand soll stabil sein und der MTV-Star ("Rock of Love") soll in guter Verfassung sein. Das berichtet das Internet-Nachrichtenportal tmz.com.

Am Donnerstag Michaels in eine Klinik in Los Angeles eingeliefert worden. Er hatte einen Gehirnschlag erlitten. Für kurze Zeit schwebte Michaels sogar in Lebensgefahr.

Freunde des Rockstars erklärten nun, es gehe ihm gut. Michaels läge zwar immer noch auf der Intensivstation. Allerdings sei er mittlerweile außer Lebensgefahr. Der 47-Jährige war in die Klinik gebracht worden, weil er über starke Kopfschmerzen klagte.

fro

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

"Das Kindermädchen" nimmt es mit dem ZDF auf
Bei den Einschaltquoten liegt das ZDF oftmals vorne. Am Freitagabend holte sich jedoch die ARD den Sieg. Diesen verdankt der Sender seiner Komödie mit Saskia Vester.
"Das Kindermädchen" nimmt es mit dem ZDF auf
Digitaluhr zählt verbleibende Tage von Trumps Amtszeit
US-Präsident Donald Trump hat sehr viele Gegner. Einige von ihnen können das Ende seiner Amtszeit kaum abwarten. Deswegen haben sie in New York ein große Digitaluhr …
Digitaluhr zählt verbleibende Tage von Trumps Amtszeit
Sandra Hüller musste für "Fack ju Göhte" Angst überwinden
Der dritte Teil der Schulkomödie "Fack ju Göhte" kommt bald in die Kinos. Neu dabei ist die Schauspielering Sandra Hüller. Für sie stellte die Rolle einer Lehrerin eine …
Sandra Hüller musste für "Fack ju Göhte" Angst überwinden
Länder-Chefs wollen ARD und ZDF im Internet mehr erlauben
Seit langem fordern die öffentlich-rechtlichen Sender mehr Spielraum im Internet. Die Ministerpräsidenten wollen das nun möglich machen. Gleichzeitig fordern sie von ARD …
Länder-Chefs wollen ARD und ZDF im Internet mehr erlauben

Kommentare