+
Nach dem Tod von Roger Cicero erzürnte Niels Ruf viele Fans mit einem Tweet.

Promis schießen zurück

Geschmacklos-Tweet zu Cicero-Tod: Empörung über Niels Ruf

Köln - Der Tod von Roger Cicero schockte nicht nur die Musikwelt. Offenbar war auch Niels Ruf so durch den Wind, dass er einen geschmacklosen Tweet postete - und dafür einen Shitstorm kassierte.

Es gibt Momente, in denen sind miese Witze einfach unangebracht. So zum Beispiel, wenn ein Mensch stirbt. Niels Ruf hingegen postete nur kurz nach Bekanntwerden von Roger Ciceros Tod einen geschmacklosen Tweet. "2 roger cicero-tickets zum halben preis abzugeben", schrieb der Moderator nach dem Ableben des Jazzmusikers. Lustig? Geht anders. 

Obwohl Ruf für seinen Tweet zig Likes absahnte, geigten dem 42-Jährigen aber auch Dutzende andere User gehörig die Meinung. "Halt Deine unhöfliche Klappe, Du Z-Promi", schrieb eine Userin, die daraufhin von Ruf als Lesbe tituliert wurde. "Rahmen Sie sich die zwei Tickets doch ein und nehmen diese als Eigenmotivation, um vielleicht auch einmal berühmt und gemocht zu werden", rät ein anderer User. Ein weiterer machte seinem Ärger mit folgenden Worten Luft: "Nur, weil Dich ein Hirnschlag nicht treffen kann, solltest Du trotzdem Anstand und Respekt gegenüber der Familie haben."

Auch Promis ließen es sich nicht nehmen, Rufs Worte zu beurteilen. Comedian Atze Schröder, der sich mit Niels Ruf generell nicht ganz grün ist, zeigte dessen Tweet auf seiner Facebook-Seite und schrieb dazu: "Darf ich hier wenigstens 'A****loch' sagen? Bin traurig." Und Ex-Bro'Sis-Sänger Giovanni Zarrella wurde noch deutlicher, attackierte den Moderator mit den Worten: "Niels Ruf. Was bist Du für ein beschissener Kackeimer. Ich krieg nen Brechreiz wegen Leuten wie Dir."

Darf ich hier wenigstens 'ARSCHLOCH' sagen?Bin Traurig.

Posted by Atze Schröder on Dienstag, 29. März 2016

Niels Ruf. Was bist du für ein beschissener Kackeimer. Ich krieg nen Brechreiz wegen Leuten wie dir.

Posted by Giovanni Zarrella on Dienstag, 29. März 2016

Und Niels Ruf? Der antwortete nicht nur auf beinahe jeden seiner erhaltenen Kontra-Tweets mit teilweise persönlichen Attacken, sondern versuchte auch noch, Schadensbegrenzung zu betreiben. Und dafür nutzte er die "Er hätte das nicht gewollt"-Schiene: "Der Tod sollte nicht als weiterer Grund für ein Lachverbot herhalten müssen - Roger Cicero hätte das ganz sicher nicht gewollt", schrieb Ruf auf seinem Account. Er habe niemanden beleidigen wollen, doch für ihn gehöre Humor und Trauer eben zusammen.  

Am Dienstag war bekannt geworden, dass der deutsche Sänger Roger Cicero infolge eines Hirnschlags verstorben ist. Er starb bereits am 24. März im Kreise seiner Familie.

tz

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Trauer in der Modewelt: Azzedine Alaïa ist tot
Im Alter von 77 Jahren ist Modedesigner Azzedine Alaïa gestorben. Der Tunesier hatte seinen Durchbruch in den 1980er Jahren gefeiert.
Trauer in der Modewelt: Azzedine Alaïa ist tot
AC/DC-Legende Malcolm Young ist tot
Der AC/DC-Mitbegründer Malcolm Young ist tot. Das teilte die Rockgruppe am Freitag auf ihrer Webseite mit. Young wurde 64 Jahre alt.
AC/DC-Legende Malcolm Young ist tot
Ohne ihn gäb's kein "Highway to Hell": Malcolm Young ist tot
Hardrock-Klassiker wie "Highway to Hell" wären ohne ihn undenkbar gewesen. Der Gründer, Songwriter und ehemalige Gitarrist der Kultband AC/DC starb im Alter von 64 …
Ohne ihn gäb's kein "Highway to Hell": Malcolm Young ist tot
Ein Gig als Gesamtkunstwerk: Gorillaz begeistern in Berlin
Kann man eine Cartoon-Band live präsentieren, ohne dass der schräge Witz des Konzepts leidet? Die Gorillaz um Blur-Frontmann Damon Albarn beantworten diese Frage …
Ein Gig als Gesamtkunstwerk: Gorillaz begeistern in Berlin

Kommentare