+
Roger Waters, Sänger, Bassist, Komponist und Texter und ehemaliger Frontmann der britischen Rockgruppe Pink Floyd, 2013 bei einem Besuch in Berlin.

"Früher wünschte man sich eine Mauer"

Roger Waters: Hilfsbereitschaft hat Deutschland-Bild geändert

Berlin - Das Deutschland-Bild hat sich nach Ansicht des Pink-Floyd-Musikers Roger Waters zuletzt deutlich verbessert. Die Zeit negativer Erinnerungen an Deutschland sei vorbei, so der Star.

"Durch ihre Hilfsbereitschaft ändert sich das Bild der Deutschen drastisch", sagte der 72-jährige Rockstar in einem am Dienstag vorab veröffentlichten Interview mit der Wochenzeitung "Die Zeit". Alle Vorurteile seien weggewischt worden, fügte er vor dem Hintergrund der Aufnahme zahlreicher Flüchtlinge in Deutschland hinzu.

"Viele Menschen meiner Generation verbanden mit Deutschland lange negative Erinnerungen", erinnerte sich der Musiker. "Früher wünschte man sich eine Mauer, um sicher vor den Deutschen zu sein und sie auf Abstand zu halten." Der Respekt sei etwa durch die florierende Industrie oder die Grünen zwar schon lange da gewesen - "aber menschlich?" Das habe sich jetzt geändert, sogar "die paar irren Skinheads in Dresden stören diese Harmonie nicht weiter, weil es solche Gestalten in jedem Land gibt."

AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Riesiger Chor bringt Nicole Kidman ein Geburtstagsständchen
Zum Geburtstag ein Riesenständchen: Nicole Kidman bekam dies von ihrem Ehemann Keith Urban geschenkt.
Riesiger Chor bringt Nicole Kidman ein Geburtstagsständchen
Feier zur Sonnenwende an Stonehenge-Kreisen
Jedes Jahr kommen sie von überall her, um die Sonnenwende zu feiern: Esoteriker und Neugierige tanzten zum Sonnenaufgang in Stonehenge.
Feier zur Sonnenwende an Stonehenge-Kreisen
Schminktipp fürs nächste WM-Spiel der Deutschen
Ob im WM-Trikot oder mit einer Deutschlandflagge auf der Backe: Fußballfans rüsten sich für das nächste Spiel der deutschen Nationalmannschaft. So passt auch das …
Schminktipp fürs nächste WM-Spiel der Deutschen
Paul McCartney kündigt neues Album an
Wenn eine Pop-Legende wie Paul McCartney Geburtstag feiert, erwartet man als Fan nicht unbedingt selbst ein Geschenk. Doch diesmal, zum 76. des Ex-Beatles, kommt es so: …
Paul McCartney kündigt neues Album an

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.