+
Roland Kaiser leidet unter der chronischen Lungenkrankheit COPD.

Roland Kaiser plant Comeback trotz Absage

Münster - Schlagersänger Roland Kaiser plant, in absehbarer Zeit auf die Bühne zurückzukehren. Zuvor hat der 58-Jährige, der an einer Lungenkrankheit leidet, jedoch einen Auftritt abgesagt.

Das gab der in Münster lebende Sänger (“Sieben Fässer Wein“, “Santa Maria“) am Montag auf seiner offiziellen Homepage bekannt. Zugleich wurde sein schon länger ins Auge gefasstes Abschiedskonzert im August in Dresden abgesagt.

Konkrete Termine für die Bühnenrückkehr stünden allerdings noch nicht fest. Sobald es Neuigkeiten gebe, werde auf der Internetseite www.roland-kaiser.de darüber informiert, hieß es weiter.

Kaiser hatte Ende Januar wegen einer Erkrankung bekanntgegeben, keine Konzerte mehr zu geben. Kaiser leidet unter der chronischen Lungenkrankheit COPD. Darüber schrieb der gebürtige Berliner in seinem Buch “Atempause“, das 2009 erschien. Damals hatte der Sänger auch die Abschiedsparty für die Fans in Dresden angekündigt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Träumchen und Schätzchen: Panda-Bären landen in Berlin
Die Pandas sind unterwegs zum Berliner Zoo: In einer Frachtmaschine hocken "Träumchen" und "Schätzchen" in zwei Transportboxen neben einer Tonne Bambus. Können die …
Träumchen und Schätzchen: Panda-Bären landen in Berlin
Nach Witz über Attentat auf Trump: Johnny Depp entschuldigt sich 
Hollywood-Star Johnny Depp hat einen schrägen Witz über den US-Präsidenten Donald Trump gemacht. Am Freitagabend wurde gemeldet, dass sich der Hollywood-Star …
Nach Witz über Attentat auf Trump: Johnny Depp entschuldigt sich 
Prinz Philip muss sich weiter erholen
Er scheint auf dem Weg der Besserung zu sein. Prinz Philip muss sich aber noch schonen.
Prinz Philip muss sich weiter erholen
Berliner Zoo erwartet chinesische Pandas
Mit Personal und Catering an Bord: Wenn Pandas reisen, gleicht das einem Promi-Event. Am Samstag soll der Berliner Zoo sein Pärchen aus China bekommen - jede Menge …
Berliner Zoo erwartet chinesische Pandas

Kommentare