+
Rolf Zacher findet, in Berlin gebe es kein Mitgefühl mehr. Jeder ziehe jeden ab.

Schauspieler lästert über Heimat

Rolf Zacher: "Berlin geht mir auf den Wecker"

Berlin - "Berlin geht mir auf den Wecker", sagt Schauspieler Rolf Zacher. Warum mag der 75-Jährige seine alte Heimat nicht mehr?

Der Schauspieler Rolf Zacher (75) ist genervt von seiner alten Heimat. „Berlin geht mir auf den Wecker“, sagte Zacher der „Bild“-Zeitung vom Freitag. „Es gibt hier kein Mitgefühl mehr. Jeder zieht den anderen ab!“

Er liebe seine Geburtsstadt immer noch. „Aber man kann hier ja kaum noch auf die Straße gehen, ohne gleich überfahren zu werden.“ Wo er jetzt lebe? „Manchmal lebe ich in Lübeck, manchmal woanders.“ Zacher spielte in zahlreichen Filmen mit und war im Januar beim RTL-Dschungelcamp („Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!“) dabei.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Trump als Wachsfigur in Madrid
Selbst als Wachsfigur sorgt Donald Trump bei seinen Gegnern für Empörung - für nackte Empörung.
Trump als Wachsfigur in Madrid
Maradona entschuldigt sich nach Jahren bei unehelichem Sohn
Eine Show zu seinen Ehren hat Diego Maradona in Neapel zum Anlass genommen, seinen Sohn um Entschuldigung zu bitten.
Maradona entschuldigt sich nach Jahren bei unehelichem Sohn
IMM Cologne: Die neue Lust am Dekorieren
Schnickschnack liegt im Trend - und mit ihm ist wieder dekorativer Stauraum gefragter denn je. Oder die Sachen werden arrangiert. Es muss natürlich so aussehen, als sei …
IMM Cologne: Die neue Lust am Dekorieren
Töchter von Facebook-Chefin Sandberg haben (noch) Facebook-Verbot
Berlin - Die Töchter von Sheryl Sandberg wären gerne bei Facebook, doch Mama und Facebook-Chefin Sheryl Sandberg bleibt hart: Sie seien noch zu jung für das soziale …
Töchter von Facebook-Chefin Sandberg haben (noch) Facebook-Verbot

Kommentare