+
Rolf Zacher findet, in Berlin gebe es kein Mitgefühl mehr. Jeder ziehe jeden ab.

Schauspieler lästert über Heimat

Rolf Zacher: "Berlin geht mir auf den Wecker"

Berlin - "Berlin geht mir auf den Wecker", sagt Schauspieler Rolf Zacher. Warum mag der 75-Jährige seine alte Heimat nicht mehr?

Der Schauspieler Rolf Zacher (75) ist genervt von seiner alten Heimat. „Berlin geht mir auf den Wecker“, sagte Zacher der „Bild“-Zeitung vom Freitag. „Es gibt hier kein Mitgefühl mehr. Jeder zieht den anderen ab!“

Er liebe seine Geburtsstadt immer noch. „Aber man kann hier ja kaum noch auf die Straße gehen, ohne gleich überfahren zu werden.“ Wo er jetzt lebe? „Manchmal lebe ich in Lübeck, manchmal woanders.“ Zacher spielte in zahlreichen Filmen mit und war im Januar beim RTL-Dschungelcamp („Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!“) dabei.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

DJ BoBo hat noch nicht genug von der Bühne
Der Schweizer Musiker DJ BoBo ist auch 25 Jahre nach seinem ersten Hit „Somebody Dance With Me“ noch lange nicht bühnenmüde.
DJ BoBo hat noch nicht genug von der Bühne
Bewegende Hommage an Gianni Versace
1997 wurde Gianni Versace ermordet. Auf der Mailänder Modewoche widmet seine Schwester Donatella ihm 20 Jahre später eine bewegende Show.
Bewegende Hommage an Gianni Versace
Colin Firth ist jetzt auch Italiener
Der britische Schauspieler hat die italienische Staatsbürgerschaft erhalten. Firth ist mit der italienischen Dokumentarfilmerin Livia Guigiolli verheiratet.
Colin Firth ist jetzt auch Italiener
Darum sorgt sich Jella Haase um ihre Heimatstadt Berlin
Das „Superhirn“ Chantal aus „Fack ju Göthe“ alias Jella Haase fürchtet aus mehreren Gründen um Deutschlands Landeshauptstadt. 
Darum sorgt sich Jella Haase um ihre Heimatstadt Berlin

Kommentare