+
Natalie Horler (Cascada) bei einer Pressekonferenz am Sonntag in Malmö

Eurovision Song Contest

Roman Lob traut Cascada viel zu

Neustadt/Wied - Der Sänger Roman Lob traut der Band Cascada beim Finale des Eurovision Song Contest (ESC) am kommenden Samstag (18. Mai) im schwedischen Malmö eine gute Platzierung zu.

„Ich bin nicht gerade Fan der Musik von Cascada. Aber ich glaube, das ist eine wahnsinnig starke ESC-Nummer“, sagte der Westerwälder, der selbst beim ESC in Baku in Aserbaidschan 2012 einen achten Platz für Deutschland geholt hatte. „Die Welt steht auf so etwas. Die Top 10 oder Top 5 sind möglich“, ergänzte Lob mit Blick auf den Cascada-Song „Glorious“.

Er selbst genieße seit seinem ESC-Auftritt das Musikgeschäft. Nervös sei er vor Auftritten aber noch immer: „Lampenfieber ist auf jeden Fall noch da.“

Horler räumte ein, wegen ihres Auftritts nicht mehr richtig schlafen zu können. „Man darf nicht verrückt werden und ich hatte schon schlaflose Nächte deswegen“, sagte die 31-Jährige in einem Interview mit der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“. „Davon geträumt habe ich auch schon, obwohl ich selten träume“, verriet Horler.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Überraschendes Outing von Star-DJ Felix Jaehn 
Bislang sprach der deutsche Star-DJ Felix Jaehn am liebsten immer nur über seine Musik. Doch kürzlich enthüllte der 23-Jährige ungewohnt offenherzig Details über sein …
Überraschendes Outing von Star-DJ Felix Jaehn 
Versace mit Punk-Karos, Armani mit Eleganz
Mailand (dpa) - Punk plus Aristokratie plus College: "Very british" geht Donatella Versace in die Saison Herbst/Winter 2018/19. Unter dem Titel "The Clans" präsentierte …
Versace mit Punk-Karos, Armani mit Eleganz
Lars Kraume liebt alles an Italien - außer den Fußball
Die Wurzeln des Regisseurs Lars Kraume liegen in Italien. An seinem Geburtsland gefällt ihm so gut wie alles, nur der Fußball nicht. Das begründet er mit der Spielweise …
Lars Kraume liebt alles an Italien - außer den Fußball
Anke Engelke fährt gern Straßenbahn
In einer Großstadt ist ein eigenes Auto überflüssig. Diese Meinung vertritt auch Anke Engelke, weshalb sie sehr oft mit der Straßenbahn fährt. Über ein spezielles Auto …
Anke Engelke fährt gern Straßenbahn

Kommentare