Ronaldinho: "Niemand hat so schöne Zähne wie ich"

- Bergisch Gladbach - Brasiliens Superstar Ronaldinho stört sich nicht an seinen Hasenzähnen, die längst zu seinem Markenzeichen geworden sind. "Ich habe große, starke und saubere Zähne, denn ich gehe regelmäßig zum Zahnarzt", sagte der "Weltfußballer des Jahres".

Selbstbewusst betonte er im Interview mit dem Fußball-Magazin "Rund": "Niemand hat so schöne Zähne, und niemand ist so schön wie ich. Warum sollte jemand über diese wunderschönen Zähne lachen? Im Gegenteil, es gibt sogar Menschen, die sie lieben."

Er wisse, dass ihn viele Leute wegen seines auffälligen Gebisses auslachen, aber damit könne er leben: "Ich weiß, dass manche Menschen ziemlich darauf achten, aber ich bin viel mehr als meine Zähne. Mir gegenüber redet niemand schlecht über meine Zähne", sagte Ronaldinho. Er habe auch keine große Angst vorm Bohren. "Schon als Kind war ich bestimmt mutiger als meine Freunde", erklärte der 26-Jährige. "Natürlich mag auch ich weder Spritzen noch diese komischen Geräusche und Gerüche und am allerwenigsten die Schmerzen, aber ich habe keine Probleme, zum Zahnarzt zu gehen."

Ronaldinho räumte jedoch ein, dass in Profi-Kreisen über sein auffälliges Gebiss gelästert werde. "Auch Gegenspieler versuchen manchmal, mich während des Spiels wegen meiner Zähne zu beleidigen, aber das zieht bei mir überhaupt nicht." An die Zahnfee habe er als Kind nie geglaubt, denn er habe für jeden Milchzahn, den er verloren habe, eine Münze bekommen. Trotzdem habe er sich jedes Mal gefürchtet, wenn ich einen Zahn verloren habe."

Wegen seines Aussehens war Ronaldinho nach eigenen Angaben auch niemals unglücklich. "Warum sollte ich mich groß darum kümmern. Ich bin ein Fußballer, kein Fotomodel." Auf die Frage, warum er sich seine Zähne nicht richten lasse, sagte der Ballzauberer: "So lange mich meine Zähne nicht stören und so lange sie gesund sind, bleiben sie so." Er habe mal eine Zahnspange ausprobiert, aber nicht das Gefühl gehabt, dass er sie brauche.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

"Grey's Anatomy"-Star im Mutterglück
New York - Zwei Mädchen hat sie bereits adoptiert, jetzt hat die US-Schauspielerin Katherine Heigl ihr erstes leibliches Kind bekommen, einen Jungen. 
"Grey's Anatomy"-Star im Mutterglück
Designerin Lena Hoschek mag es knallig
Pink und Glitzer statt Tristesse. Die österreischische Modemacherin hat sich bei ihrer neuen Kollektion von einem Micky-Maus-Shirt inspirieren lassen.
Designerin Lena Hoschek mag es knallig
"Sant Antoni" und der Tanz der Teufel auf Mallorca
Jedes Jahr Mitte Januar feiert Mallorca das Fest des Heiligen Antonius. Ein teuflisches Vergnügen mit Feuer, Musik und Dämonen. Das kuriose Spektakel erinnert an …
"Sant Antoni" und der Tanz der Teufel auf Mallorca
Harry G schreibt Abschiedsbrief an die Deutsche Bahn
München - „Ich hoffe, du wirst glücklich mit einem Anderen.“ Das sind die letzten Worte von Harry G an die Deutsche Bahn. Damit verabschiedet er sich. Für immer. …
Harry G schreibt Abschiedsbrief an die Deutsche Bahn

Kommentare