+
Ronan Keating lässt sich vom verstorbenen Papst Johannes Paul II. inspirieren.

"Sehr inspirierend"

Keating trägt Papst-Worte als Tattoo

Berlin - Der frühere Boyzone-Sänger Ronan Keating hat sich jüngst einen päpstlichen Ausspruch tätowieren lassen. „'Abbiate sempre coraggio' - seid immer mutig.

Papst Johannes Paul II. hat das einmal gesagt und ich finde das sehr inspirierend“, sagte der 35-Jährige der „Berliner Morgenpost“ (Sonntagausgabe). „Egal, ob ich morgens nur ins Auto steige, oder ob es um meine Karriere geht - dieser Satz macht mir tatsächlich Mut.“ Tattoos seien für ihn eine Art Tagebuch und markierten wichtige Zäsuren in seinem Leben. „Ich denke sehr lange über jedes neue Motiv nach.“

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Pink schmeißt "Große-Schwester-Party"
Ende Dezember brachte Rocksängerin Pink ihr zweites Kind zur Welt. Nun feiert sie ihre ältere Tochter Willow in deren neuen Rolle als große Schwester
Pink schmeißt "Große-Schwester-Party"
Reese Witherspoon wird mit ihrer Tochter verwechselt
Nicht wenige Kinder scheinen ihren Eltern wie aus dem Gesicht geschnitten zu sein. Zwischen Schauspielerin Reese Witherspoon und ihrer Tochter Ava ist die äußerliche …
Reese Witherspoon wird mit ihrer Tochter verwechselt
Bekannt aus „Dittsche“: Schauspieler Franz Jarnach ist tot 
Hamburg - Mit einem einzigen Satz wurde Franz Jarnach als Figur in der Impro-Kultserie „Dittsche“ zur Hamburger Ikone. Jetzt ist der Musiker und Schauspieler im Alter …
Bekannt aus „Dittsche“: Schauspieler Franz Jarnach ist tot 
Maradona soll Ehrenbürger von Neapel werden
Der frühere argentinische Weltklasse-Fußballer spielte von 1984 bis 1991 bei dem neapolitanischen Club. 30 Jahre nach dem Gewinn des ersten Meisterschaftstitels des …
Maradona soll Ehrenbürger von Neapel werden

Kommentare