+
Ronan Keating lässt sich vom verstorbenen Papst Johannes Paul II. inspirieren.

"Sehr inspirierend"

Keating trägt Papst-Worte als Tattoo

Berlin - Der frühere Boyzone-Sänger Ronan Keating hat sich jüngst einen päpstlichen Ausspruch tätowieren lassen. „'Abbiate sempre coraggio' - seid immer mutig.

Papst Johannes Paul II. hat das einmal gesagt und ich finde das sehr inspirierend“, sagte der 35-Jährige der „Berliner Morgenpost“ (Sonntagausgabe). „Egal, ob ich morgens nur ins Auto steige, oder ob es um meine Karriere geht - dieser Satz macht mir tatsächlich Mut.“ Tattoos seien für ihn eine Art Tagebuch und markierten wichtige Zäsuren in seinem Leben. „Ich denke sehr lange über jedes neue Motiv nach.“

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Eckart von Hirschhausen wird Chefreporter
Der Arzt und Entertainer geht unter die Magazinmacher. Ab Januar 2018 erscheint "Stern Gesund Leben" mit ihm auch auf dem Cover sechs Mal im Jahr.
Eckart von Hirschhausen wird Chefreporter
Yves-Saint-Laurent-Museum in Marrakesch eröffnet
Der französische Modeschöpfer (1936-2008) hat über die Jahre unzählige Haute-Couture-Kreationen entworfen. Die schönsten davon werden jetzt in einer Dauerausstellung …
Yves-Saint-Laurent-Museum in Marrakesch eröffnet
Französische Schauspielerin Danielle Darrieux gestorben
Die französische Schauspielerin Danielle Darrieux ist tot.
Französische Schauspielerin Danielle Darrieux gestorben
Marie-Luise Marjan: Kinder geben Spenden ein Gesicht
Rund 600 000 Deutsche sind Pate eines Kindes in einem ärmeren Land. Mutter Beimer aus der "Lindenstraße", die Schauspielerin Marie-Luise Marjan, zählt bereits ihr …
Marie-Luise Marjan: Kinder geben Spenden ein Gesicht

Kommentare