+
Rosenstolz haben am Freitag ihr neues Album veröffentlicht 

Rosenstolz: Comeback-Album sollte positiv werden

Berlin - Peter Plate (44) von der Band Rosenstolz war es wichtig, dass das erste Album nach seinem Burnout positiv wird.

“Na, wir wollten halt nicht so ein Jammerlappenalbum machen. Kein total depressives Ding“, sagte er der “Berliner Zeitung“. Er habe damit auch “zurück zu seinen Wurzeln“ gewollt. Als Jugendlicher habe er schon Lieder geschrieben, aber nie groß darüber nachgedacht, was er da mache. Klar habe er den Traum gehabt, davon leben zu können. “Aber Jahre später stellt man dann fest: Oh Mann, das ist echt ein richtiger Scheißjob!“ Das neue Rosenstolz-Album ist seit Freitag im Handel.

dapd

So wirkt Musik auf unseren Körper

So wirkt Musik auf unseren Körper

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

"Winnetou I": Das bessere Amerika liegt im Sauerland
Im Sauerland ist Amerika noch so, wie viele Deutsche es sich wünschen. Dank Winnetou triumphiert jedes Mal das Edle und Gute. Deshalb hält man sich hier auch streng an …
"Winnetou I": Das bessere Amerika liegt im Sauerland
Willow Smith sammelt Müll auf griechischer Insel ein
Die Tochter eines Hollywood-Stars sammelt während eines Griechenland-Urlaubs Müll am Strand und belegt ihre abenteuerliche Unternehmung mit Foto-Posts. Die Follower …
Willow Smith sammelt Müll auf griechischer Insel ein
Witz über Trump-Anschlag: Johnny Depp entschuldigt sich
Nur ein "schlechter" Witz: Der Hollywood-Star hatte mit einem Spruch über ein Attentat auf US-Präsident Trump für Wirbel gesorgt. Nun rudert Depp zurück und entschuldigt …
Witz über Trump-Anschlag: Johnny Depp entschuldigt sich
Schwarzenegger und Macron sprechen über Umweltschutz
Der neue französische Präsident Emmanuel Macron hat Hollywood-Schauspieler Arnold Schwarzenegger in Paris empfangen. Bei dem Treffen ging es um Umweltthemen.
Schwarzenegger und Macron sprechen über Umweltschutz

Kommentare