+
Das Popduo Rosenstolz

Rosenstolz nicht am Ende

Berlin - Das erfolgreiche Popduo Rosenstolz ist entgegen anderslautender Gerüchte nicht am Ende: “Rosenstolz ist nicht tot und es wird auch wieder Live-Auftritte geben.“

Das sagte Sängerin Andrea Natalie Neuenhofen (“AnNa“) laut “Bild“-Zeitung. Wegen eines Burn-outs musste Sänger und Komponist Peter Plate eine Auszeit nehmen, im Februar sagte die Band deshalb bis auf weiteres alle Termine ab. Zuletzt waren Bilder aufgetaucht, die Neuenhofen korpulenter als früher in Berlin zeigten. Die “Bild“-Zeitung hatte daraufhin geschrieben, Fans machten sich Sorgen um die Zukunft des Duos.

Auch auf seiner Homepage dementierte Rosenstolz alle Auflösungsgerüchte: “Das Sommerloch hat zugeschlagen - und wir sind dicke drin. Der Mond nimmt ab und zu, und geht doch immer wieder auf. Und genauso haben auch wir vor wiederzukommen. Aber jetzt ist gerade Pause und darum schweigen wir.“ Am 11. September soll die Single “Ich bin mein Haus“ erscheinen. Mit ihrer “Bist du dabei-Tour“, ihrer bisher größten Tournee, hatten Rosenstolz zwischen November und Januar einen großen Erfolg gefeiert. 

ap

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Darum wollte Shakira ihre Karriere beenden
Seit über zehn Jahren verzaubert Shakira ihre Fans mit ihrer unverwechselbaren Stimme. Doch offenbar stand ihre Karriere kurz vor dem aus - und das aus durchaus …
Darum wollte Shakira ihre Karriere beenden
Riesiges Süßwasser-Aquarium in der Schweiz eröffnet
Krokodile, Piranhas, Fellchen: Ein riesiges neues Süßwasser-Aquarium und Vivarium in der Schweiz zeigt Tiere und Ökosysteme aus aller Welt.
Riesiges Süßwasser-Aquarium in der Schweiz eröffnet
Benefizkonzert mit fünf Ex-Präsidenten für Hurrikan-Opfer
Jimmy Carter (93), George Bush Sen.(93), Bill Clinton (71), George W. Bush (71) und Barack Obama (56) nahmen gemeinsam an einem Benefizkonzert in College Station teil. …
Benefizkonzert mit fünf Ex-Präsidenten für Hurrikan-Opfer
Mathe-App macht Berliner Studenten zu Multimillionären
Als sie ihre Mathe-App entwickelten, gingen die Berliner Brüder Maxim und Raphael Nitsche noch zur Schule. Nun sind sie Anfang 20 und steigen ins internationale …
Mathe-App macht Berliner Studenten zu Multimillionären

Kommentare