+
Ross Antony kann sich vorstellen bei "Wetten, dass..?" zu arbeiten

Bei "Wetten dass..?"

Ross Antony bewirbt sich als Lanz-Assistent

München - Erst die verpatzte "Wetten, dass..?"-Sendung auf Mallorca und jetzt ist Cindy aus Marzahn nicht mehr Assistentin von Markus Lanz. Doch ist Rettung in Sicht? Ross Antony möchte nämlich den freien Posten haben.

Ross Antony war bereits Sänger bei der Band "Bro´Sis" und zudem ist er noch der Ex-"Dschungelcamp"-König. Will er jetzt etwa zu "Wetten, dass.."?

Die Arbeit als Assistent von Markus Lanz kann sich Antony sehr gut vorstellen, wie die Gala berichtet. Nach dem bekanntgeworden ist, dass Cindy aus Marzahn aus der ZDF-Show aussteigen wird, ist der Job nun frei geworden ist. Jetzt bringt sich Ross Antony im Interview mit dem "OK!"-Magazin für den Posten ins Gespräch. "Dann gibt es für die internationalen Promis einen englischen Bezug. Ich kann auch gut interviewen", lauten seine Bewerbungsargumente.

Der viel kritisierte Lanz tut Antony sehr leid. Er findet es nicht okay, dass Lanz so "durch den Kakao" gezogen werde. Außerdem sagt er: "Wir wissen alle, dass nicht er die Spiele aussucht. Er ist einfach nur das Gesicht der Sendung. Er wird nie in Thomas Gottschalks Fußstapfen treten können, das kann keiner"

Antony versucht sich aber erstmal als Schlagersänger. Am 28. Juni ist sein erstes Soloalbum "Meine neue Liebe" erschienen.

dav

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Formel-1-Held Lewis Hamilton: "Ich liebe Angela Merkel"
Das kommt überraschend: Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton zeigt seine politische Seite - und outet sich als Fan von Angela Merkel.
Formel-1-Held Lewis Hamilton: "Ich liebe Angela Merkel"
Überdosis Hass: Verona Pooth verabschiedet sich von Facebook
Verona Pooth verabschiedet sich von Facebook. Der Account habe wegen der vielen schlimmen Kommentare einfach zu viel Arbeit gemacht, sagt ihr Manager.
Überdosis Hass: Verona Pooth verabschiedet sich von Facebook
Mario Adorf gibt in ZDF-Dokudrama den Karl Marx
Zu seinem 200. Geburtstag soll Karl Marx mit einem Dokudrama gewürdigt werden. Die Hauptrolle hat ein bekannter deutscher Schauspieler übernommen.
Mario Adorf gibt in ZDF-Dokudrama den Karl Marx
Facebook-Hass: Verona Pooth entscheidet sich zu drastischem Schritt
Verona Pooth verabschiedet sich von Facebook. Der Account habe wegen der vielen schlimmen Kommentare einfach zu viel Arbeit gemacht, sagt ihr Manager.
Facebook-Hass: Verona Pooth entscheidet sich zu drastischem Schritt

Kommentare