+
Rowan Atkinson.

"Mr. Bean" macht Ernst

London - Fans von „Mr. Bean“ werden künftig etwas weniger von dem schusseligen Sonderling zu sehen bekommen.

Der britische Schauspieler und Komiker Rowan Atkinson (57), der „Mr. Bean“ verkörpert, verriet dem „Daily Telegraph“ am Samstag, er wolle sich auf ernstere Bühnenrollen konzentrieren. „Mr. Bean“ sei zwar international bekannt und kommerziell erfolgreich geworden, aber als Schauspieler im mittleren Alter noch kindliche Rollen zu spielen, könne als „traurig“ wahrgenommen werden.

„Was kommerziell für mich am Besten funktioniert hat, das Kindliche, werde ich viel weniger machen“, sagte Atkinson. „Wenn sich jemand um die 50 wie ein Kind benimmt, ist das ein wenig traurig. Da muss man vorsichtig sein.“ Atkinson war zuletzt als „Mr. Bean“ bei der Eröffnungsfeier der Olympischen Spiele in London zu sehen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kate und William erwarten ihr Baby im April
Bereits im September hatten die Royals die Schwangerschaft öffentlich gemacht. Kate leidet unter einer schweren Form der Morgenübelkeit, doch das war ihr zuletzt nicht …
Kate und William erwarten ihr Baby im April
Baby von Herzogin Kate und Prinz William soll im April geboren werde
Die britische Herzogin Kate und Prinz William (beide 35) erwarten ihr Baby für den April.
Baby von Herzogin Kate und Prinz William soll im April geboren werde
Hillary Clinton bricht sich in London den Zeh
Sie ist unterwegs auf Lesereise mit ihrem neuen Buch. Hillary Clinton hatte in London einen kleinen Unfall.
Hillary Clinton bricht sich in London den Zeh
Ehe-Aus bei "Tagesschau"-Sprecherin Judith Rakers
Nach acht Jahren Ehe gehen die Sprecherin und ihr Mann getrennte Wege. Nähere Gründe der einvernehmlichen Trennung wurden nicht bekannt.
Ehe-Aus bei "Tagesschau"-Sprecherin Judith Rakers

Kommentare