+
Nach ihrem Comeback gingen Roxette bis 2015 auf Tour,

Welttournee abgesagt

Schock-Nachricht von Roxette: Wie krank ist die Sängerin?

  • schließen

Stockholm - Eigentlich galt die Roxette-Sängerin Marie Fredriksson als geheilt von ihrem Hirntumor. Doch nun schockt eine Facebook-Nachricht des schwedischen Kult-Duos die Fans.

Ihre Songs wurden weltweit zu Ohrwürmern: Mit Liedern wie „Sleeping In My Car“, „How Do You Do“ und „Joyride“ gehörten sie zu den Chart-Abräumern der 90er. Jetzt haben Roxette ihre zum 30. Bestehen der Band geplante Welttournee abgesagt. In Deutschland wollte das schwedische Popduo 2016 in Mönchengladbach, Halle (Saale), Berlin und Emmendingen (Baden-Württemberg) auftreten. Doch daraus wird jetzt nichts. „Auf ärztliches Anraten darf Sängerin Marie Fredriksson keine Live-Auftritte mehr wahrnehmen“, teilte der Tour-Produzent Live Nation am Montag mit. 

Die 57-Jährige bedankte sich in einer Mitteilung bei ihren „wunderbaren Fans, die uns auf einer langen ereignisreichen Reise gefolgt sind. Alle Shows und Erinnerungen über all die Jahre werden für immer ein großer Teil meines Lebens sein." Klingt wie ein Abschied - es wird wohl keine Roxette-Konzerte mehr geben.

Ihr Partner Per Gessle fügte in Anspielung auf einige Hits der Band einige rührende Worte hinzu: "Ohne euch wäre das alles nicht möglich gewesen. Vor allem aber möchte ich möchte ich der mächtigen Marie, der Amazone mit der heiligen Stimme, der Göttin des überragenden Rock-Auftritts, der befreiten und großartigen Interpretin meiner bescheidenen Musik und meiner Worte, danken für diesen magischen Flug auf dem Teppich, mit dem wir die Gipfel aller Berge erreichten. Mein Gott, was hatten wir von da aus für einen Ausblick! Die Spritztour auf Achse ist nun vorbei - aber Mann, was hatten wir für einen Spaß!"

Ob die Absage mit Nachwirkungen der damaligen Erkrankung zusammenhänge, konnte eine Sprecherin auf Anfrage nicht sagen. 

Bei der 57-Jährigen war 2002 ein Hirntumor diagnostiziert worden, sie galt aber als geheilt. Bei einem Konzert in Köln im Sommer 2015 hatte die Schwedin erschöpft gewirkt und die ganze Zeit auf einem Barhocker gesessen.

Gemeinsam mit Per Gessle hatte sie die Popband Roxette 1986 gegründet und seitdem weltweit mehr als 75 Millionen Platten verkauft. Ihren internationalen Durchbruch feierten die Schweden mit dem Hit „The Look“. 

dpa/hn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Betty White wäre gern wieder ein "Golden Girl"
Sie ist seit rund 75 Jahren im Filmgeschäft und wurde durch die Sircom "Golden Girls" weltberühmt. Abgschlossen aber hat sie das Kapitel noch nicht.
Betty White wäre gern wieder ein "Golden Girl"
So groß wird die Show von Lady Gaga beim Super Bowl 
Los Angeles - Die Halbzeitpause des Super Bowls ist jedes Jahr ein besonderes Spektakel. Dieses Jahr wird Lady Gaga die Ehre zuteil durch die Show zu führen. Was …
So groß wird die Show von Lady Gaga beim Super Bowl 
Sarah Lombardi will wieder viel Musik machen
Sarah Lombardi hat turbulente Monate hinter sich. Jetzt will sie als Sängerin wieder voll durchstarten.
Sarah Lombardi will wieder viel Musik machen
Obama von Münchner OB aufs Oktoberfest eingeladen
Barack Obama mit einer Maß Bier im Festzelt? Alles möglich. Der scheidende US-Präsident hat eine Einladung für das Volksfest erhalten.
Obama von Münchner OB aufs Oktoberfest eingeladen

Kommentare