+
Der verstorbene Schlagerstar Roy Black mit seinem Sohn Torsten.

Roy-Black-Sohn mag Anonymität

München - Torsten Höllerich (35), Sohn von Roy Black, genießt sein Leben in der Anonymität. In seiner Wahlheimat Kolumbien könne niemand etwas mit dem Namen seines berühmten Vaters anfangen.

“Das ist angenehm“, sagte Höllerich im Interview mit dem Magazin “Bunte“. Dennoch seien ihm seine Eltern auch nach ihrem Tod sehr nahe. “Sie leben in mir fort“, erklärte Höllerich, der seinen Vater als “sehr gespaltene, oft widersprüchliche Person“ in Erinnerung hat. Der Privatmann Gerhard Höllerich, der aus Straßberg bei Augsburg kam, habe ihm als Kind viel gegeben. Anders der umschwärmte Musiker Roy Black: “Den mochte ich nicht immer und überall gern“. Roy Black war 1991 überraschend gestorben.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wer kann Puffärmel und Schulterpolster gut tragen?
Ärmel mit stark gebauschter Weite sind wieder in Mode - auch bekannt als Puffärmel. Das kann ein schöner Hingucker sein, vorausgesetzt man hat nicht zu breite Schultern …
Wer kann Puffärmel und Schulterpolster gut tragen?
68 Millionen Dollar: Er ist der bestbezahlte Schauspieler der Welt
Der einstige Rapper Mark Wahlberg führt nun die Liste der bestbezahlten Schauspieler der Welt an.
68 Millionen Dollar: Er ist der bestbezahlte Schauspieler der Welt
Streit im Hause Katzenberger eskaliert: Jetzt rechnet Jenny mit Daniela ab
Zwischen den beiden Halbschwestern Jenny Frankhauser (24) und Daniela Katzenberger (30) läuft es schon länger nicht sehr harmonisch. Jetzt reicht es Jenny.
Streit im Hause Katzenberger eskaliert: Jetzt rechnet Jenny mit Daniela ab
Neuer Strafprozess gegen Bill Cosby erst im März 2018
Der eigentlich für November geplante Strafprozess gegen US-Entertainer Bill Cosby (80) wegen sexueller Nötigung soll nun erst im März kommenden Jahres beginnen.
Neuer Strafprozess gegen Bill Cosby erst im März 2018

Kommentare