+
Prinzessin Charlotte, das zweite Royal Baby von Herzogin Kate.

Fans von Charlotte "not amused"

Wie uncharmant: Zoo nennt Affen wie Royal Baby II

Tokio - In Japan hat ein Zoo einen Sturm der Entrüstung ausgelöst, weil er ein Affen-Baby nach der neugeborenen britischen Prinzessin Charlotte benannt hat, der Tochter von Herzogin Kate.

Der Zoo habe über den Namen abstimmen lassen, rechtfertigte sich der Mount-Takasaki-Affenpark in Oita auf der südwestlichen Insel Kyushu am Donnerstag. Charlotte habe mit 59 die meisten der 853 abgegebenen Stimmen erhalten. Alle Stimmen für Charlotte wurden den Angaben zufolge nach der Bekanntgabe des Namens von Charlotte Elizabeth Diana am Montag abgegeben.

Dieses Äffchen trägt unglücklicherweise den Namen vom Royal Baby II.

Seit der Zoo am Mittwoch das Ergebnis der Abstimmung bekanntgab, hagelt es Proteste. Viele Leute, die angerufen oder E-Mails geschrieben hätten, empfänden es als "unhöflich", einem Affen denselben Namen zu geben wie der britischen Prinzessin, sagte ein Vertreter des Zoos der Nachrichtenagentur AFP.

Affe heißt wie Royal Baby Charlotte: Bekommt das Tier doch anderen Namen?

Der Zoo überlegt nun, den kleinen Affen noch einmal umzubenennen. Die britische Königsfamilie ist in Japan sehr beliebt, anders als die japanische Kaiserfamilie wir sie als volksnah und unkompliziert wahrgenommen. Erst vor zwei Monaten hatte Charlottes Vater Prinz William Japan besucht und war dort unter anderem in eine Samurai-Montur geschlüpft. Seine hochschwangere Frau Kate war mit Söhnchen George zu Hause geblieben.

Prinzessin Charlotte ist am 2. Mai auf die Welt gekommen, nachdem die Welt mehrere Tage lang gerätselt hatte, wann der genau Geburtstermin für das  zweite Kind von Herzogin Kate und Prinz William sein könnte. Die britische Boulevardzeitung Sun gratulierte dem königlichen Paar mit einem Klo-Witz zur Geburt.

Kate, geborene Middelton, und William sind derweil noch auf der Suche nach einer neuen Haushaltshilfe. Diskret muss sie sein und loyal und sie soll es der royalen Familie ermöglichen, so normal wie möglich zu leben.

AFP

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Christie's versteigert Objekte aus Joop-Sammlung
Der deutsche Modemacher trennt sich von einigen Erinnerungsstücken, weil zu viele davon, den "Blick für die Zukunft" verstellten, wie er sagt.
Christie's versteigert Objekte aus Joop-Sammlung
Jérôme Boateng muss 300 000 Euro an Makler zahlen
Auf dem Platz verteidigt er weltmeisterlich. Doch vor Gericht gelang ihm das jetzt nicht: Der Fußball-Star Jérôme Boateng muss 300 000 Euro Gebühr an einen Makler zahlen.
Jérôme Boateng muss 300 000 Euro an Makler zahlen
Jennifer Lawrence hatte schlimme Castings
Immer mehr Frauen werfen US-Starproduzent Harvey Weinstein sexuelle Übergriffe vor. Doch erniedrigt wurden Frauen offenbar auch in anderen Filmstudios. Jennifer Lawrence …
Jennifer Lawrence hatte schlimme Castings
Fritz Wepper dreht wieder: „Ich will und muss arbeiten“
Der deutsche Schauspieler Fritz Wepper meldet sich zurück. Nach seiner OP und der Reha hat der 76-Jährige über seinen aktuellen Gesundheitszustand gesprochen.
Fritz Wepper dreht wieder: „Ich will und muss arbeiten“

Kommentare