Nach Fehlgeburt

Meghan Markle mit überraschendem Statement: Versteckte Botschaft bei TV-Auftritt?

  • Julia Hanigk
    vonJulia Hanigk
    schließen

Meghan Markle machte kürzlich in einem traurigen Interview eine Fehlgeburt öffentlich. Nun meldet sie sich per Fernsehansprache zurück - eine geheime Botschaft knüpft an das Interview an.

  • Meghan Markle, Ehefrau von Prinz Harry, verkündete im November, dass sie eine Fehlgeburt erlitten habe.
  • Die Ex-Schauspielern meldet sich nun per Fernsehansprache.
  • Darin dankt sie den „Stillen Helden“ der Corona-Pandemie und knüpft mit einer geheimen Botschaft an ihr Interview an.

Kalifornien - Bereits Ende November veröffentlichte die Duchess of Sussex, Meghan Markle, eine traurige Nachricht: Sie erlitt Mitte Juli eine Fehlgeburt. Während die Medien um eine erneute Schwangerschaft der 39-Jährigen spekulierten, gab sie der Zeitung New York Times ein bewegendes Interview mit sehr privaten Einblicken.

Darin beschreibt die Ehefrau von Prinz Harry sogar den Moment, in dem sie spürte, dass sie ihr zweites Kind verlor. Gemeinsam mit dem britischen Prinzen hat sie bereits einen Sohn, den einjährigen Archie. „Ich fühlte einen Krampf und fiel mit meinem Sohn im Arm auf den Boden“. Dort sang sie ein Einschlaflied, um sie beide zu beruhigen.

Meghan Markle: Durch Tabu-Thema zum beliebtesten Royal

Mit ihrem ehrlichen, offenen und schmerzlichen Interview war es Meghan Markle ein Bedürfnis, eine Vorbildfunktion für andere Frauen zu sein. Denn viele Frauen müssen dieselbe schlimme Erfahrung machen, sprechen es aber nicht offen an, da Fehlgeburten in der Gesellschaft weiterhin ein großes Tabu-Thema darstellen. Von ihren Fans und vielen Frauen weltweit wurde die ehemalige „Suits“-Schauspielerin dafür gefeiert. Laut einer Umfrage des Daily Star wurde sie durch diese Nahbarkeit sogar zur beliebtesten Royal des Jahres gewählt. Das Thema soll laut Berichten auch die Diskrepanzen zwischen den beiden Brüdern William und Harry wieder aufgehoben haben.

Meghan Markle: Äußerung nach Interview auf CNN

In einem Interview mit dem US-Fernsehsender CNN meldet sich Meghan Markle nun erstmals seit dem Öffentlich-Werden der Fehlgeburt wieder zurück. In einem Auftritt bei „CNN Heroes“ gedenkt sie in einer Ansprache all den „stillen Helden“, die dieses Jahr Menschen in der Corona-Pandemie geholfen haben. „Im Angesicht dieser verheerenden Realität haben wir alle auch die Kraft der Menschlichkeit gespürt und die bemerkenswerten Weisen gesehen, wie Gemeinschaften in schwierigen Zeiten reagiert haben.“ Mit glasigen Augen fährt sie fort: „Wir haben das Gute in Menschen gesehen.“

Die „stillen Helden“, die auch dafür gesorgt hätten, dass jeder eine Verpflegung in Zeiten der Pandemie habe, „haben uns gezeigt, dass wenn wir in den dunkelsten Zeiten zusammenstehen, können wir jemand anderen daran erinnern, dass es Hoffnung gibt und dass es uns gut gehen wird.“ Dafür verwendete sie die englischen Worte „that we will be okay.“

Meghan Markle: Geheime Botschaft während der Ansprache

Diese Worte können auch an eine Hommage an Meghan Markles Interview mit der New York Times verstanden werden. Denn darin benutzte sie diese als einen Art roten Faden während des Gesprächs. „Are you OK?“, „Geht es Ihnen gut?“, die Frage eines Journalisten, begleitete die Duchess of Sussex durch ihren Prozess der Heilung nach ihrer Fehlgeburt und auch in der schwierigen Corona-Phase. Meghan Markle spricht von der Erkenntnis, dass der erste Weg zu einer Heilung wäre, darüber zu reden und auch andere Menschen zu fragen, wie es ihnen geht, gerade auch in Zeiten von Corona. Füreinander da zu sein. Ein Auftritt, der ans Herz geht und für den Meghan Markle zu Recht erneut Sympathiepunkte sammelt. (jh)

Rubriklistenbild: © Screenshot CNN Heroes / Meghan Markle

Auch interessant

Kommentare