Frischgeborener Prinz

Royaler Nachwuchs: Schwedisches Königshaus zeigt Bild von neuem Prinz - ihn erwartet spezielles Schicksal

  • Richard Strobl
    vonRichard Strobl
    schließen

Das schwedische Königshaus freut sich aktuell über Nachwuchs. Prinzessin Sofia brachte gerade das jüngste Familien-Mitglied Prinz Julian zur Welt.

Stockholm - In Schweden freut man sich über royalen Nachwuchs: Hej, hej, kleiner Prinz könnte man auch sagen. Prinz Julian Herbert Folke heißt das neueste Mitglied des schwedischen Königshauses. Julian ist der jüngste Sprössling von Prinz Carl Philip (41) und Prinzessin Sofia (36).

Royaler Nachwuchs: Schweden hat einen neuen Prinzen

Sofia hatte Julian bereits am Freitag in Stockholm zu Welt gebracht. Schwedens König Carl XVI. Gustaf informierte dann am Sonntag über den Namen des Kindes. Prinz Julian Herbert Folke wird hinter seinen beiden älteren Brüdern Platz sieben in der schwedischen Thronfolge einnehmen, wie es zudem hieß. Außerdem werde der junge und Neffe von Kronprinzessin Victoria Herzog von Halland sein.

Am Sonntag folgte neben der Namensverkündung aber auch noch ein weiteres Highlight für Fans der Royals: Der Königspalast veröffentlichte auch gleich ein erstes Foto des frischgeborenen Prinzen. Geschossen wurde das Bild demnach von Prinz Carl Philip persönlich.

Prinz Julian von Schweden: Ihn erwartet ein spezielles Schicksal

Im Gegensatz zu anderen Royals in Schweden erwartet Prinz Julian nun ein etwas spezielles Schicksal: Der schwedische König hatte im Oktober 2019 entschieden, dass einige seiner Enkel nicht mehr offiziell dem Königshaus angehören sollen. Das bedeutete, dass der Nachwuchs von Prinzessin Madeleine (38) und ihrem Mann Christopher O‘Neill (46) sowie von Carl Philip und Sofia künftig keine königlichen Amtsgeschäfte auf höchstem Niveau ausüben müssen und eher als Privatpersonen angesehen werden. Gemäß diesem Beschluss wird Prinz Julian zwar Mitglied der königlichen Familie, aber nicht des Königshauses sein. Nach Angaben des Hofes wird er somit nicht als Königliche Hoheit betrachtet.

Dagegen sorgte im Sommer 2020 eine Scheidung für Schlagzeilen.

Rubriklistenbild: © Jonas Ekströmer/dpa

Auch interessant

Kommentare