„Viele Mitarbeiter sind schockiert“

Harry und Meghan planen London-Rückkehr: Palast-Mitarbeiter fassungslos über „dreisten“ Plan

  • Jennifer Kuhn
    VonJennifer Kuhn
    schließen

Nun sorgt eine weitere Neuigkeit für großes Aufsehen: Prinz Harry möchte mit seiner Ehefrau Meghan und den gemeinsamen Kindern die Queen in England besuchen.

London / Los Angeles - Es ist in den vergangenen Monaten und Jahren in der royalen Königsfamilie in England viel passiert. Unter anderem haben Prinz Harry und seine Ehefrau Meghan Markle England den Rücken gekehrt und sind ihrem Sohn Archie nach Los Angeles gezogen. In Mai 2021 folgte die große Aussprache des Paares bei Talkmasterin Oprah Winfrey. Tochter Lilibet Diana erblickte im Sommer das Licht der Welt. Ruhig wurde es eher nicht - immer wieder gab es erneute Gerüchte und News um das Ehepaar. Ob Streit mit Prinz William und Kate oder auch heftige Mobbing-Vorwürfe gegen Meghan. Nun gibt es ein erneutes Aufsehen, denn Herzogin Meghan und Prinz Harry wollen offenbar ein Treffen mit der Queen.

Prinz Harry und Herzogin Meghan: Besuch in London - Antwort der Queen steht noch aus

Spätestens nach der Ausstrahlung des Oprah-Interviews war das Verhältnis zwischen der Queen auf der einen Seite und Harry und Meghan auf der anderen stark gestört. Doch dies gehört zumindest für das royale Ehepaar der Vergangenheit an. Sie wollen die Queen in England besuchen, wie das englische Online-Portal The Sun nun berichtet. Harry und Meghan wollen der Queen ihre Tochter vorstellen. Schließlich trage ihre Tochter den Spitznamen der Queen - „Lilibet“ - so wurde die heute 95-jährige Elisabeth II. in ihrer Kindheit genannt. Mit dem Besuch wollen Harry und Meghan demnach die Wogen etwas glätten.

Prinz Harry und Meghan Marke zu Besuch bei der Queen: Palastmitarbeiter sind nicht begeistert

Doch es scheint so, als würden sich nicht alle über diesen Besuch freuen. Die Palastmitarbeiter sollen laut des Portals nicht wirklich erfreut sein, Prinz Harry und Meghan um Palast begrüßen zu dürfen. „Harry und Meghan haben diesen Vorschlag gemacht. Aber viele Mitarbeiter sind schockiert von dieser Ankündigung. Sie wollen die Queen gerne sehen, aber es ist dennoch dreist angesichts dessen, was sie in diesem Jahr durchmachen musste“, zitiert das englische Blatt einen Insider. Ob es wirklich zu diesem Treffen kommen wird, zeigt sich in den kommenden Monaten.

Rubriklistenbild: © Matt Dunham/AP/dpa

Auch interessant

Kommentare