1. Startseite
  2. Boulevard

„Wir machen uns Sorgen“: Herzogin Kate mit überraschender Aussage über Sohn Louis

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Michelle Brey

Kommentare

Jüngst offenbarte Herzogin Kate neue Details zu ihren beiden Söhnen George und Louis.
Jüngst offenbarte Herzogin Kate neue Details zu ihren beiden Söhnen George und Louis. © Alastair Grant/dpa

Dass Herzogin Kate auch sportlich kann, stellte sie bei einem Training im Londoner Rugby-Stadion unter Beweis. Nebenbei verblüffte sie mit einem Satz über ihren jüngsten Sohn.

London/München - Egal ob elegante Kleider oder Trainingsanzug: Herzogin Kate macht sowohl auf dem roten Teppich als auch bei sportlichen Events eine elegante Figur. 2021 begeisterte Kate die royalen Fans und stellte unter Beweis, wie sie mit einem Fußball umgehen kann. Nun wurde die Herzogin neue Schirmherrin der englischen Rugby-Verbände. Kein Wunder, dass sie es sich nicht nehmen ließ, auch gleich an einer Trainingseinheit teilzunehmen. Ganz nebenbei überraschte sie auch noch mit einer Aussage zu ihrem jüngsten Sohn Louis.

Herzogin Kate: Viel Spaß bei Rugby-Training - und eine Überraschung

Im schwarzen Nationaltrikot, schwarzer Sporthose und Turnschuhen war Kate der Spaß an dem Training im Rugby-Stadion am Mittwoch (2. Februar) im Londoner Bezirk Twickenham kaum zu übersehen.

Herzogin Kate lacht bei einer Rugby-Trainingseinheit in London.
Herzogin Kate lacht bei einer Rugby-Trainingseinheit in London. Sie wird neue Schirmherrin der englischen Rugby-Verbände. © Yui Mok/dpa

Während ihrem Auftritt gab sie auch das ein oder andere Detail über den royalen Nachwuchs preis. Wie die britische Zeitung The Sun berichtete, habe Kate von ihrem älteren Sohn Prinz George erzählt, der auf der „Thomas‘s Battersea“-Schule gemeinsam mit Mädchen und Jungen Rugby und Netball spiele. Wie aus dem Bericht hervorgeht, sagte Kate: „Jetzt, wo es einen Trend zum gemischten Sport gibt, spielen Mädchen nicht nur Netball, sondern auch andere Sportarten wie Rugby.“ Das sei großartig, so die Herzogin weiter.

Auch Prinz Louis, ihr jüngster Sohn, findet offenbar großen Gefallen an Sportarten wie diesen. Schien der Dreijährige bei öffentlichen Auftritten eher zurückhaltend zu sein, ist er hinter den Kulissen offenbar ein ziemlich aufgewecktes Bürschchen. „Louis ist ein Kamikaze“, verriet Kate laut The Sun, „wir machen uns Sorgen, wenn er älter wird, wird er mittendrin sein.“

„Sehr gut für jemanden, der nicht regelmäßig Rugby spielt“: Kate neue Schirmherrin der englischen Rugby-Verbände

Mittendrin - und das offenbar mit großer Freude - war allerdings vorerst nur die Herzogin selbst. Dem Zeitungsartikel nach konnte sie bei dem Training sogar einen Punkt erzielen. „Sie ist sehr gut für jemanden, der nicht regelmäßig Rugby spielt“, ließ eine Spielerin The Sun zufolge verlauten. So hat Queen Elizabeth II. wohl in der Ehefrau ihres Enkels Prinz William die Richtige für das Amt als Schirmherrin der englischen Rugby-Verbände gefunden.

Kate folgt damit auf ihren Schwager Prinz Harry, der die Ehre wegen seines Rückzugs von royalen Pflichten vor einem Jahr abgeben musste. Gemeinsam mit Herzogin Meghan zog er in die USA, wo die beiden offenbar nicht glücklich sind.

Die Verbände zeigten sich über Kate als neue Schirmherrin geehrt. „Sehr interessant“ dürfte es allerdings werden, so Kate laut The Sun zu einer Rugbyspielerin, wenn die englische gegen die walisische Rugby-Mannschaft spiele. Schirmherr der walisischen Verbände ist nämlich Prinz William. (mbr mit dpa)

Auch interessant

Kommentare