1. Startseite
  2. Boulevard

Baby-News bringen Herzogin Kate zum Strahlen: Sie ist „überglücklich“

Erstellt:

Von: Julia Volkenand

Kommentare

Kate Middleton ist überglücklich über diese Babynews.
Kate Middleton ist überglücklich über diese Babynews. © i-Images/imago

Kate Middleton im Baby-Fieber? Die Herzogin erhielt um den Valentinstag Nachrichten, sie sie völlig verzückten.

London - Kate Middleton hat ein Herz für Kinder, das wird schon deutlich, wenn man sie mit ihrem Nachwuchs in der Öffentlichkeit sieht. Liebevoll und geduldig, aber auch streng sagt man, sei die Herzogin als Mutter. Kein Wunder also, dass es immer wieder Spekulationen gibt, ob nochmal ein kleiner Royal zur Familie hinzukommen werde. Bislang verneinten Kate und William die Frage nach dem vierten Kind aber immer.

Vielleicht ändert sich das aber bald. Denn Kate Middleton ist ganz hin und weg von den Babynews, die sie nun erreichten. Zwar ist es nicht die Herzogin selbst, die Nachwuchs erwartet, dafür aber Rebecca Priestley, ihre ehemalige Privatsekretärin und Vertraute. Sie wurde gerade zum zweiten Mal Mama.

Kate Middleton „überglücklich“ über Baby-News

Wie der britische Express berichtet, ist Kate „überglücklich“ über die frohe Kunde der Geburt. Kein Wunder, sie und William kennen Rebecca und Adam Alexander Priestley schon seit vielen Jahren. Das Paar durfte sogar in der Chapel Royal heiraten, ein Privileg, das sonst der Königsfamilie vorbehalten ist. Von 2012 bis 2017 war Rebecca als Sekretärin für das Herzogspaar im Dienst, galt als engste Vertraute von Kate. Sie organisierte offizielle Auftritte, plante Treffen für Kate und begleitete sie sogar auf Reisen. Bis heute verbindet die beiden eine tiefe Freundschaft.

Kate Middletons Vertraute begkommt zweites Kind

Bevor sie für Kate arbeitete, war Rebecca für Prinz Harrys Wohltätigkeitsorganisation Sentebale tätig. Heute führt sie ihre eigene PR-Firma, bei der sie immerhin 75 Prozent der Anteile besitzt.

Wie das Magazin Hello! berichtet, wurde das Priestley-Baby am 27. Januar geboren, und heißt Patrick Michael Walter. Der erste Sohn der beiden heißt übrigens William Michael Alexander. Damit trägt es denselben Vornamen wie Prinz William, auch wenn der Junge anscheinend meist „Billy“ genannt wird. (jv)

Auch interessant

Kommentare