1. Startseite
  2. Boulevard

Wie heißt Meghans Baby? Ein Name wird so häufig getippt, dass Wettbüro reagieren muss

Erstellt:

Von: Julia Hanigk

Kommentare

Der britische Prinz Harry und Herzogin Meghan verlassen das Youth Employment Services Hub in Tembisa Township, Johannesburg.
Harry und Meghan erwarten schon bald ihr zweites Kind. (Archivbild) © Michele Spatari/AFP

Meghan und Harry erwarten schon bald ihr zweites Kind, eine Tochter. Wie diese heißen soll, ist bisher streng geheim - ein Wettbüro gibt Aufschluss auf die Favoriten der Briten.

Los Angeles - Seit der Verkündigung von Meghan und Harry, dass sie eine Tochter erwarten, laufen die Drähte in den Wettbüros heiß. Wie wird der royale Sprössling wohl heißen?

Zum Valentinstag am 14. Februar machten Meghan und Harry die Schwangerschaft mit einem süßen Pärchenfoto öffentlich. Bereits da gab es erste Spekulationen. Im Enthüllungs-Interview mit Oprah Winfrey einen Monat später, Anfang März, dann die Verkündung: Es wird eine Tochter, der zweijährige Sohnemann Archie bekommt eine Schwester. Und das schon im Frühjahr dieses Jahres. Meghan Markle ist inzwischen hochschwanger und flog daher auf Anraten ihrer Ärzte auch nicht von Los Angeles zu der Beerdigung von Prinz Philip am 17. April nach London.

Meghan und Harry: Herzogin kurz vor Geburt

Kürzlich zeigte sich Herzogin Meghan dann noch einmal in einem Videobeitrag während des „Vax Live“-Konzertes und betonte dabei die Vorfreude auf das Kind. „Mein Mann und ich sind begeistert, dass wir bald eine Tochter willkommen heißen. Es ist ein Gefühl der Freude, das wir mit Millionen von anderen Familien auf der ganzen Welt teilen“, so Meghan. Dabei umklammerte sie ihren Babybauch in einem roten Kleid mit Blumenmuster und mit einer Cartier-Uhr am Handgelenk, die einst Lady Di gehörte.

Meghan Markle spricht bei „Vax Live“.
Meghan Markle spricht bei „Vax Live“. © Screenshot YouTube/Vax Live/Meghan Markle

Meghan und Harry: Namen werden heiß gehandelt - Ehren sie diesen Royal?

Für das Baby wurden von den englischen Buchmachern bereits früh einige Namen in den Ring geworfen. Das Wettbüro „Ladbrokes“ rechnete zu Beginn den Namen Alexandra, Arabella und Florence gute Chancen ein. Inzwischen steigt aber auch der Name Philippa immer mehr im Kurs. Es wäre eine süße Anekdote an Harrys verstorbenen Großvater Prinz Philip. Das Wettbüro hätte die Wettquoten auf den Namen bereits auf 3:1 gesenkt. Jessica O‘Reilly von „Ladbrokes“ erklärte gegenüber der britischen People: „Die Wetten auf den Namen Philippa nehmen bisher nicht ab und wir waren gezwungen die Wettchancen zu reduzieren.“

Eine Ehrung des Opas mit dem Namen der Neugeborenen wäre ein Anschluss an eine Tradition, die auch schon Harrys Cousinen, Prinzessin Eugenie und Zara Tindall, umsetzten. Sie gaben ihren neugeborenen Söhnen den zweiten Vornamen Philip.

Meghan und Harry: Top-Favoriten weiterhin „Diana“ und „Elizabeth“

Weiter im Namensrennen sind auch noch zwei andere Namen, die ebenfalls bekannte Royals ehren würden: Diana und Elizabeth, nach Harrys verstorbener Mutter und der Queen, Harrys Oma. Auch die Uhr am Handgelenk der Herzogin während ihres letzten Auftritts dürfte die Spekulationen rund um den Namen Diana noch einmal angefacht haben. Diana und Elizabeth stehen mit Quoten von 5:1 und 10:1 derzeit ganz oben auf der Wettliste. Allegra hat ebenfalls eine Quote von 10:1, Alexandria folgt mit einer Quote von 12:1 und weitere Namen, die allesamt 16:1 besitzen: Grace, Emma, Rose, Alice und Victoria.

Auch interessant

Kommentare