1. Startseite
  2. Boulevard

William und Harry an einem Tisch? Versöhnungs-Chance der Prinzen plötzlich zum Greifen nah

Erstellt:

Von: Julia Hanigk

Kommentare

Auf dem Weg zur Versöhnung? Die beiden Prinzenbrüder könnten schon zu Weihnachten wieder gemeinsam am Tisch sitzen.

Montecito/London - Zwischen Prinz Harry und Prinz William herrscht weiterhin dicke Luft. Zwar trafen sich die beiden nach der USA-Flucht von Harry und Meghan und deren skandalträchtigem Oprah-Interview wieder, dabei handelte es sich aber eher um formelle Anlässe wie die Enthüllung einer Diana-Statue und die Beisetzung Prinz Philips.

Bringt Sorge um Queen Harry und William wieder näher?

Jetzt gibt es jedoch eine neue Entwicklung, die die beiden Brüder zusammenrücken lassen könnte. Denn: Ihre Oma, Queen Elizabeth II., verbrachte kürzlich eine Nacht im Krankenhaus. Die Sorge um die 95-Jährige und ihre Gesundheit ist groß. So hoffen die Fans, dass William und Harry die Monarchin zu Weihnachten besuchen werden. Auch, weil es das erste Fest der Queen ohne ihren geliebten Mann sein wird.

Royals-Experte: „Interview mit Oprah Winfrey noch im Gedächtnis verankert“

In der britischen Sendung „Lorraine auf itv“ erklärte der Royal-Experte Russell Myers: „Ich bin mir sicher, dass viele Leute in der Familie das hoffen.“ Allerdings seien die Spannungen sind immer noch groß. „Das Interview mit Oprah Winfrey ist immer noch im Gedächtnis verankert. Jetzt gibt es eine große Distanz zwischen den beiden, sowohl metaphorisch als auch physisch.“ Myers ist aber auch der Meinung: Das könnte eine gute Sache sein - zur „Abkühlung der Beziehung“

William und Harry zu Weihnachten am Familientisch?

Was die Weihnachtspläne betrifft, sieht der Royal-Insider Myers aber einen Hoffnungsschimmer. „Ich bin sicher, dass die Königin jeden um sich haben möchte“, analysiert er. Und fügt hinzu: „Sie hat viele Mittagessen, viele Abendessen im Terminkalender. Sie will nicht allein sein, weil sie Prinz Philip verloren hat. Sie wird wahrscheinlich wollen, dass der Rest der Familie über Weihnachten zusammenkommt und wir könnten die beiden noch einmal am Tisch sitzen sehen. Es wäre eine wirklich gute Sache für die Familie."

Für Harrys Tochter Lilibet wäre es der erste Besuch im Vereinigten Königreich. Ihre britischen Verwandten hat die Kleine bisher noch gar nicht persönlich getroffen. Auch Sohn Archie würde Weihnachten erstmals mit dem Rest der Familie feiern. (jh)

Auch interessant

Kommentare