Prinz William verlässt die Westminster Abbey in London.
+
Prinz William hat vor einigen Jahren Bekanntschaft mit einem Hund gemacht. (Archivbild)

Eindringling in Sandringham?

Royals: Prinz William von Polizeihund gejagt - „Der Hund nahm seine Fährte auf“

Vor einigen Jahren hat ein Polizeihund auf dem Anwesen Sandringham die Fährte von Prinz William aufgenommen und ist auf ihn zugestürmt. Der Prinz reagierte damals glücklicherweise besonnen.

  • Prinz William ist vor vielen Jahren von einem Polizeihund angegangen worden.
  • Dieser hatte ihn mit einem Eindringling verwechselt.
  • Das Ganze hätte böse enden könne - doch die Situation wurde entschärft.

Sandringham - Es war dunkel, eine Nacht vor vielen Jahren. Jon Chandler, ein Hundeführer der Polizei, patrouillierte mit seinem Hund auf dem Anwesen Sandringham der britischen Royals. Währenddessen kam Prinz William von einem Nachtspaziergang zurück und lief in Richtung der Garagen des Anwesens. Als plötzlich der Polizeihund von Jon Chandler eine Fährte aufnahm - und losstürmte. Eine durchaus gefährliche Situation, über die nun die britische Zeitung Daily Mirror berichtete.

Denn: Der Polizeihund dachte, ein Eindringling sei auf dem Anwesen unterwegs und stürmte auf den damals noch junge Prinz William zu. Chandler, mittlerweile pensioniert, hat nun nach 30-jährigem Polizeidienst erstmals von dieser Geschichte erzählt. Eine spannende Nacht sei das damals gewesen, berichtet Chandler der Zeitung Eastern Daily Press. Er sei unterwegs gewesen mit seinem Hund und ohne Leine, als der plötzlich dem künftigen König von England hinterherjagte.

Royals: Prinz William von Polizeihund angegangen

„Der Hund nahm seine Fährte auf“, so Chandler. Doch Prinz William habe besonnen und ruhig reagiert und blieb einfach stehen: „Der nahm das locker.“ Das Ganze hätte aber auch anders ausgehen können, so Chandler, „wenn er gebissen worden wäre. Aber zum Glück tat der Hund, was er tun sollte, blieb einfach zurück und bellte ihn an.“ Als Chandler dann am Ort des Geschehens eintraf, konnte er die Situation entschärfen und nahm den Polizeihund an die Leine.

Prinz William hatte sich wohl während eines traditionellen Weihnachtsurlaubs der königlichen Familie auf dem Anwesen in Norfolk aufgehalten. Damals sei Prinz William noch ein junger Mann gewesen, so Chandler. Ein Jahr nannte der ehemalige Polizist nicht. „Eine denkwürdige Nacht“, so Chandler.

Video: William und Kate in Trauer: Ihr treuer Begleiter Hund Lupo ist gestorben

Prinz William ist wie seine Großmutter, die Queen, ein Hundeliebhaber. Im vergangenen November musste er jedoch den Tod seines achtjährigen Cockerspaniels Lupo verkraften. Für ihn wie auch für seine Frau Kate samt Kindern ein schwieriger und harter Moment, so der Prinz damals. (fmü)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare