Prinzessin Diana mit ihrem Sohn Prinz William
+
Prinzessin Diana mit ihrem Sohn Prinz William

Prinz William unterstützt Vorhaben

Prinzessin Diana: Skandal-Interview erschütterte das Königshaus - Untersuchung soll nun neue Details bringen

Das kontroverse Interview mit Lady Di erschütterte vor 25 Jahren die Royals und die britischen Bürger. Prinz William unterstützt nun eine unabhängige Untersuchung.

  • Prinz William (38) kämpft für die Wahrheit über seine Mutter Prinzessin Diana (†36).
  • Vor 25 Jahre erschien das kontroverse BBC-Interview mit Lady Di, in dem sie viele pikante Details über die britischen Royals verriet.
  • Nun soll eine unabhängige Untersuchung das berühmte Interview genauer unter die Lupe nehmen und die Hintergründe des Gespräches ermitteln. Prinz William unterstützt die Untersuchung.

LondonPrinz William (38) kämpft für die Wahrheit über Prinzessin Diana. Der britische Thronfolger unterstüzt eine unabhängige Untersuchung von dem berühmten Interview mit Lady Di. Das Gespräch erschütterte vor 25 Jahren die britische Monarchie und ist noch heute ein Skandal. In dem Dokumentarfilm „An Interview with H.R.H the Princess of Wales“ stellte der britische Journalist Martin Bashir (57) der beliebten Prinzessin der Herzen pikante Fragen über ihr Leben im britischen Königshaus und ihrer Ehe mit Prinz Charles, der am 14.11.2020 seinen 72. Geburtstag feierte.

Das Interview gewährte tiefe Einblicke hinter die Kulisse und schockierte damals nicht nur die Royals, sondern das ganze Land. Gerüchten zufolge war Diana schon lange unglücklich in ihrer royalen Rolle, doch mit der Veröffentlichung des Dokumentarfilmes hätte wohl niemand gerechnet. Das Interview schlug hohe Wellen, die sich vor allem negativ auf das Image von Prinzessin Diana auswirkten. Schon lange gibt es Verschwörungstheorien um das Interview und was genau die junge Mutter dazu bewegt hat, pikante Details aus ihrem royalen Leben zu verraten.

Wie kam es zu dem berühmten Interview von Lady Di?

Genau diese Frage stellt sich auch Prinz William, der 1997 erst 15 Jahre alt war, als Prinzessin Diana (†36) bei einem tragischen Autounfall in Paris ums Leben kam. Angeblich soll der Journalist Bashir die Ängste von Lady Di ausgenutzt und zu seinen Zwecken benutzt haben, damit die junge Frau vor der Kamera die Geheimnisse der Royals enthüllt. Deshalb soll das umstrittene Interview nun von einer unabhängigen Untersuchung begutachtet werden. Der Kensington-Palast verkündete bereits, dass Dianas Sohn Prinz William, der sich mit Corona infiziert hatte, die Untersuchung untersützt und als einen Schritt in die richtige Richtung bezeichnet.

Der 38-Jährige hofft, dass die Ermittlung die Wahrheit über das Interview ans Licht bringt. Auch die nachfolgenden Entscheidungen des damaligen Senders BBC sollen untersucht werden. Es klingt alles danach, als ob Prinz William nicht aufgeben wird, bis die Hintergründe des Interviews und die Aussagen seiner geliebten Mutter ausgiebig untersucht worden sind. Auch Dianas Bruder, Charles Spencer, wirft dem Journalisten unethische Methoden vor. Der BBC hat bekannt gegeben, dass Lord Dyson, ein hochrangiger pensionierter Richter, die Untersuchung leiten wird.

Auch interessant

Kommentare